"AKTUELLE NEWS"



25.12.2012
TSG Sparfachleerung 2012 (23.11.2012)

Vielen Dank an Rosi und Wolfgang für einen tollen Abend!

Am 23.11.2012 fand die traditionelle Sparfachleerung der TSG statt. Dieses Jahr wurde die Organisation von Rosi und Wolfgang übernommen, die bereits im Voraus einige Änderungen im Vergleich zum Vorjahr postuliert hatten. So versammelten sich im schön dekorierten Saal des TSG Trainingszentrum 32 Freunde und Gönner der TSG, so dass der Abend relativ gut besucht war. Reinhard Schlabs führte souverän durch die Veranstaltung und bedankte sich bei unserem Hamburger Uwe mit einem kleinen Präsent, der das gesparte Geld stets bei der Herdecker Sparkasse in gute Hände gegeben hatte. Das von REWE Symalla gestellte Buffet ließ keine Wünsche übrig. Das absolute Highlight an diesem Abend war neben der Auszahlung die von Rosi und Wolfgang ins Leben gerufene Tombola mit attraktiven Spenden von Herdecker Gönnern. So gab es für jeden Sparfach-Inhaber attraktive Preise, die Rosi in mühevoller Arbeit akquiriert hatte. Vielen Dank, Rosi! Ein weiteres Dank geht an Didi und seine Freundin für die Bewirtung an diesem Abend.

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung, die souverän von Reinhard Schlaps geführt wurde und ein dickes Lob an Rosi und Wolfgang für die Organisation. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist Pflicht ;-).




10.12.2012
KSV Germania Krefeld I - TSG Herdecke 17:20

Big Point in Krefeld! TSG siegt mit 20:17 und behauptet sich im Duell um Platz 3.

(von Rolf Royce)

Im letzten Auswärtskampf der Saison und im vorendscheidenden Duell um den 3. Rang der Oberliga NRW lieferten sich das TSG Team und die Mannschaft des KSV Germania Krefeld einen Kampf auf Augenhöhe, der erst im letzten Kampf zugunsten Herdeckes entschieden wurde.

Die Herdecker Jungs starteten zunächst, durch einen Schultersieg von Kosta Schwarz (55kg) gegen den stark mitkämpfenden Ayoub Bolakhrif, gut in den Kampf, mussten aber im Folgekampf einen unerwarteten Dämpfer hinnehmen. Max Lodwich (120kg) kam mit dem konsequent Freistil ringenden Alexander Wagner überhaupt nicht klar, fand kein Mittel gegen die schnellen Beinangriffe und musste 0:3 Punkte dem Krefelder überlassen. Nachdem Arthur Eisenkrein bis 60kg kein Herdecker Ringer gegenüber stand und die Punkte kampflos einstreichen konnte, machte es Manuel Meyer (96kg) im nächsten Kampf besser und bearbeitete Sergej Blumenstein nach allen Regeln der Kunst. Mit einigen schönen Techniken holte er die nötigen technischen Punkte um den Krefelder technisch Überlegen zu besiegen. Anschließend durfte sich Michel Breidel (66kg/gr) mit Andreas Eisenkrein messen. Michel fand kein wirkliches Mittel gegen den Krefelder und konnte seinen defensiven Stil auch nicht bis zum Schluss durchziehen, so dass ihn Eisenkrein in letzter Sekunde technisch Überlegen auspunktete. Der um eine Klasse aufgerückte Daniel Beucke (66/fr) machte seine Sache gegen den gut auskämpfenden Dieter Tschierschke ordentlich und gewann sicher in 3 Runden. Ebenfalls eine Gewichtsklasse höher kämpfte Benjamin Timmermann (84kg/fr), der sich mit seinen knapp 71kg gut gegen den vollen 84er Wjatscheslaw Wagner schlug, den Kampf allerdings mit 0:3 verloren geben musste. Eine geglückte Revanche für die unglückliche 2:3 Niederlage im Hinkampf gelang Nils Holk (84kg/gr) gegen Waldemar Schäfer. Nils konnte zunächst die ersten beiden Runden nach angeordneter Bodenlage für sich entscheiden, verlor dann jedoch die dritte Runde am Mattenrand. Mit einer gehörigen Portion Wut und einem Holkschen Urschrei verpasste Nils dem starken Schäfer in Runde 4 einen schönen Kopfhüftschwung und legte seinen Kontrahenten auf beide Schultern. Im spannenden Kampf der Gewichtsklasse bis 74kg Greco standen sich Felix Althof und Sohayb Musa gegenüber. Nachdem Felix die erste Runde gewann musste er sich in den Runden 2 & 3 jeweils mit 1:1 (letzte Wertung Musa) geschlagen geben. In Runde vier gelang es Musa Felix anzukippen um ihm eine 2er Wertung abzunehmen, die den Sieg für den Krefelder bedeutete. Viel spannender geht es nicht! Mit einem Gesamtstand von 16:17 aus Herdecker Sicht ging es in den letzten Kampf. Hier begann Stephan Thoß (74/fr), ebenfalls eine Klasse aufgerückt, gegen Rick Nürnberger zunächst verhalten, brachte aber dennoch Runde 1 sicher in die Herdecker Ecke. In Runde 2 nutzte Stephan seine Erfahrung, schulterte seinen Gegner nach einer Konteraktion und sicherte der TSG den Sieg.

Endstand: 20:17 für die TSG Herdecke!

Eine super geschlossene Mannschaftsleistung, in einem der wichtigsten Kämpfe der Saison. Mit diesem Auswärtserfolg fand die TSG einen versöhnlichen Abschluss der Saison, nachdem man im Verlauf des Kampfjahres einige unnötige/unglückliche Niederlagen kassieren musste.

Nun geht es mit guter Laune und dem bereits gesicherten dritten Platz in der Tasche am kommenden Freitag in die Bleichsteinhalle zum Kampf gegen den RC Merken. Sicher trotz der bereits geklärten Fronten eine spannende Begegnung, die man sich guten Gewissens angucken kann.

In diesem Sinne...




06.12.2012
TSG Herdecke - RG Oberforstbach / Raeren 19:20

Unglückliche Niederlage gegen die RG Oberforstbach/Raeren.

(von Rolf Royce)

Denkbar knapp musste sich die TSG, am Samstag Mittag, gegen die Ringergemeinschaft aus Oberforstbach und dem belgischen Raeren geschlagen geben und konnte sich so nicht für die Niederlage im Hinkampf revanchieren. Das TSG Team haderte mit sich selbst, einigen Kampfrichterentscheidungen, zu hohen Niederlagen und zu geringen Siegen, sodass man am Ende den einen nötigen Punkt an verschiedenen Enden suchen könnte.
Gute Leistungen zeigten am Samstag Felix Althof (74kg/Fr), der sehr souverän seinen zweiten Saisonsieg einfuhr, und Daniel Beucke (60kg), der gegen den starken Freistiler Zhanbolatov nach 0:2 Rückstand den Kampf drehte und 3:2 gewann. Manuel Meyer(96kg) sicherte der Mannschaft durch seinen 3:0 Erfolg gegen den sehr passiv eingestellten Vahlefeld ebenfalls 3 Punkte. Auch Konstantin Schwarz (55kg) und Stephan Thoß (66kg/Fr) zeigten gute Vorstellungen. Hier haderten die TSG Ringer und Verantwortlichen in beiden Kämpfen mit den Entscheidungen des Mattenleiters, der sich nicht gerade als Freund von Schultersiegen zeigte. Beide Ringer waren noch durch grippale Infekte angeschlagen, hatten gegen Ende der Kämpfe konditionelle Mängel und verloren jeweils mit 1:3 Runden. Chancenlos in ihren Kämpfen waren Chris Beucke (66kg/Gr) der den verhinderten Michel Breidel vertrat und Jose-Antonio Maturell-Guererrero (84kg/Fr), der den Berufstätigen Aram Daghighian ersetzte. Sie mussten, genauso wie überraschenderweise Nils Holk (84kg/Gr) gegen Andreas Hunds, allesamt Schulterniederlagen hinnehmen. Für Max Lodwich (120kg) brachte die RG leider keinen Ringer mit, sodass die Herdecker im Schwergewicht ihre Punkte geschenkt bekamen. Im vorletzten Kampf kam es auf Oberforstbacher Seite noch einmal zu einer Schrecksekunde. Ihr Ringer Govan Waauf verletzte verdrehte sich in der ersten Runde den rechten Fuß, musste den Kampf gegen Jan vor der Brück (74kg/Gr) aufgeben und wurde später ins Krankenhaus eingeliefert.
Wir wünschen Govan von dieser Stelle aus alles Gute und eine schnelle Genesung!

Fazit:
Hätte, hätte Fahrradkette.
Jetzt gilt es am nächsten Samstag im vorentscheidenden Kampf um Platz 3beim Tabellenvierten des KSV Germania Krefeld die unglückliche Vorstellung der letzten Woche wieder gut zu machen. Die Mannschaft hat es selbst in der Hand und wird alles daran setzen als Sieger von der Matte zu gehen um sich den dritten Platz in der Oberliga zu sichern.




29.11.2012
TKSV Bonn-Duisdorf II - TSG Herdecke 12:29

Impressionen vom Kampf




27.11.2012
TKSV Bonn-Duisdorf II - TSG Herdecke 12:29

Lockerer Sieg gegen Bonn-Duisdorf

(von Rolf Royce)

Gegen die Bundesligavertretung des TKSV Bonn Duisdorf hatte die TSG Herdecke am Samstag Mittag keine Probleme. Mit einigen Nachwuchsringern ausgestattet konnten die Bonner lediglich 2 ausgetragene Kämpfe für sich entscheiden und mussten die deutliche Herdecker Überlegenheit anerkennen. Während Daniel Beucke, Philipp Kappler, Stephan Thoß & Max Lodwich durch sichere Schulter- bzw. Punktsiege allesamt 4 Punkte auf die Herdecker Seite brachten, bekamen Kosta Schwarz und Benjamin Timmermann aufgrund von Aufgabesiegen ihre Punkte geschenkt. Michel Breidel und Felix Althof mussten die einzigen Herdecker Niederlagen des Tages einstecken, wobei sich Felix gegen Michael Schubert bei seiner 2:3 Niederlage teuer verkaufte und einen guten Kampf bot. Den spannendsten Kampf des Tages lieferten sich Nils Holk und der körperlich sehr starke Yoany Soto Alvarez. Im Kampf hatte Nils zunächst Schwierigkeiten sich auf die aggressiv nach vorne ringende Art des Bonner Kubaners einzustellen, besann sich in den Runden 3 und 4 jedoch wieder auf seinen Stil und konnte diese hart umkämpfte Begegnung mit 3:1 Runden für sich entscheiden.

Alles in allem bot dieser Kampf eine gute Möglichkeit noch einmal Selbstvertrauen für die letzten drei Kämpfe zu tanken, in denen die Herdecker Jungs unter Zugzwang stehen, um sich im Kampf ums Ligatreppchen weiter zu behaupten.




18.11.2012
TSG Herdecke - TV Essen-Dellwig 21:18

TSG bezwingt Essen Dellwig auch Zuhause und klettert wieder auf Rang 3.

(von Rolf Royce)

Mit der exakten Wiederholung des Hinkampfergebnisses von 21:18 besiegte die TSG Herdecke am Freitag die starke Riege des TV Essen- Dellwig. Entscheidend hierbei sicherlich bereits der Kampf der leichtesten Ringer bis 55kg. Konstantin Schwarz besiegte seinen Kontrahenten Lukas Czechanowski am Ende deutlich mit 4:1 und brachte die TSG damit auf die Siegerstraße. Die sicheren Punktsiege von Manuel Meyer gegen den Essener Trainer Christian Jäger (3:1) und Maximilian Lodwich gegen Sebastian Fiedler in den oberen Gewichtsklassen bis 96 und 120kg, sowie der 3:1 Erfolg von Daniel Beucke gegen den unbequem ringenden Chamsat Ibragimov liessen den TSG Vorsprung zur Pause trotz der 0:4 Niederlage von Michel Breidel gegen Alex Winke weiter wachsen. Nach der Pause konnte der wieder genesene Aram Daghighian mit einer knappen Punktniederlage gegen Thorsten Meurer die Dellwiger Ausbeute in Grenzen halten, sodass die beiden Essener Jungs im TSG Trikot Stephan Thoß und Nils Holk mit ihren Schultersiegen in den Gewichtsklassen bis 66 und 84 kg den vorzeitigen TSG Erfolg klar machen konnten. Die Niederlagen von Felix Althof und Jose Maturell -Guererro fielen nicht mehr ins Gewicht und bedeuteten daher lediglich Essener Ergebniskosmetik.

Im nächsten Kampf reist das TSG Team zum Ligaschlusslicht aus Bonn- Duisdorf. Hier peilt das Team um die Trainer Kappler/Nowakowski wieder einen Sieg an, bevor das harte Restprogramm mit den Kämpfen gegen Oberforstbach/Raeren, Krefeld und Merken ansteht. Es bleibt spannend um Platz 3.




02.11.2012
TSG Herdecke - RC Hürth 24:14

TSG siegt zum Einstieg in die englische Woche gegen den RC Hürth

(von Rolf Royce)

Nach dem knappen Auswärtssieg am letzten Sonntag konnte die TSG Herdecke zum Einstieg in die englische Woche mit einem 24:14 gegen den RC Hürth punkten und sich nach 3 Niederlagen in Folge zum Hinrundenschluss wieder in die Erfolgsspur bringen. Nichts desto trotz konnte sich die TSG erneut nicht in Bestbesetzung präsentieren und musste erneut auf Aram Daghighian (verletzt) und Michel Breidel (Urlaub) verzichten.

Die Kämpfe im Detail:

55kg GR
Konstantin Schwarz - ohne Gegner 4:0

Nach gewonnener erster Zwiegriffrunde konnte sich der Merkener zunächst besser auf Kosta einstellen und entschied die Runden 2 & 3 für sich. Wieder wachgeschüttelt konzentrierte sich Kosta wieder auf seinen Stil und rang die Situationen konsequenter aus. Mit dieser Kampftaktik 2.0 konnte er sich zurück auf die Siegerstraße kämpfen und gewann diesen spannenden Kampf in 5 Runden.

120 kg LL
Maximilian Lodwich : Nils Schneider = 4:0 (Schultersieg)

Wenn Max sich auf jemanden oder etwas drauf legt, kommt man da so schnell nicht mehr weg. Bereits zu Beginn der ersten Runde „stolperte“ Schneider in die gefährliche Lage und wurde direkt gepinnt.

60 kg LL
Daniel Beucke : Rene Wenigmann = 4:0 (Übergewicht)

Die tragische Figur auf Seiten der Hürther Jungs. Mit ordentlichem Übergewicht musste Rene über eine Stunde in der Bleichsteinhalle schwitzen, um dann auf der Waage mit 60,1 kg nicht mehr in die Wertung zu fallen. Im ausgetragenen Einlagekampf ließ Daniel dem entkräfteten Hürther keine Chance und gewann überlegen.

96 kg GR
Manuel Meyer : Tarik Ugurlu = 3:0 (Punktsieg)

Gegen den Verweigerungstaktiker Ugurlu hatte Manuel keine Probleme. Der Hürther startete seinerseits nicht einen wirklichen Ansatz sich selbst aktiv am Kampf zu beteiligen. Manuel konnte sich im Verlauf des Kampfes besser auf die Nummer einstellen und verpasste die technische Überlegenheit nur um einen Punkt.

66 kg A GR
Chris Beucke : Tim Stoll = 0:4 ( technisch Unterlegen)

Gegen den vollen 66er war Chris körperlich etwas unterlegen. Dennoch kämpfte er vor allem im Stand in den drei ausgetragenen Runden gut mit. Er konnte jedoch die starken Durchdreher des Hürthers in der Bodenlage nicht verhindern. Danke für deine Hilfe, Chris!

84 kg B LL
Jose Maturell- Guerrero – Thomas Kurle = 0:4 (Schulterniederlage)

Keine wirkliche Chance hatte Jose gegen den starken Kurle und wurde bereits in der Anfangsphase getuscht. Danke, dass du dich wieder in den Dienst der Truppe gestellt hast Cubano!

66 kg B LL
Stephan Thoß : Mahmut Akbulut = 4:0 (Schultersieg)

Ohne Probleme beendete Stephan den Kampf in der dritten Runde durch einen Schultersieg, nachdem er bereits die ersten zwei Runden vorzeitig nach Hause gebracht hatte.

84 kg A GR
Nils Holk : Burak Kurt = 4:0 (Aufgabesieg)

Nils´ Gegner konnte den Kampf aufgrund einer Verletzung nicht antreten.

74 kg A GR
Benjamin Timmermann : Markus Kurle = 1:3 (Punktniederlage)

Vor allem im Bodenkampf hatte Benni gegen den, mit deutlichen Längenvorteilen ausgestatteten, Kurle große Probleme. So wurde er in den ersten beiden Runden vom verkehrten Ausheber des Hürthers ordentlich geliftet und konnte sich nicht mehr verteidigen. In der dritten Runde hatte Benni selbst etwas Oberwasser und einige fahrlässige Aktionen Kurles für sich nutzen. Allerdings erkämpfte sich dieser in der vorletzten Runde wiederum einen kleinen Vorteil am Mattenrand, so dass er am Ende als 3:1 Punktsieger von der Matte ging.

74 kg B LL
Felix Althoff : Simon Meul = 0:3 (Punktniederlage)

Einen knappen Kampf lieferten sich Felix und der Hürther Meul. In den drei ausgekämpften Runden verpasste es Felix seine Armklammer konsequenter auszuringen, während Meul am Rand und durch schnelle Aussenbeinangriffe punktete. Mit etwas mehr Mut zum Risiko wäre hier sicher etwas mehr drin gewesen für Felix.

Endstand:
TSG Herdecke : RC Hürth = 24:14


Fazit:
Das TSG Team befindet sich nach dem schlechten Ausklang der Hinrunde wieder zurück in der Erfolgsspur, klettert auf Platz 3 der Oberliga und ist bereit für das Derby gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter des KSV Hohenlimburg. Hier sollte es wieder unser Ziel sein, den Ligaprimus so gut es geht zu ärgern und vielleicht für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.
Wir hoffen auf eure Unterstützung am Samstag !!




01.11.2012
VfK Lünen-Süd - TSG Herdecke 18:21

Mit geschlossener Mannschaftsleistung knappen Sieg errungen

(von Rolf Royce)

Aufgrund der Spätschicht von Mannschaftskapitän Manuel Meyer konnten die Herdecker erneut nicht in Bestbesetzung beim VfK Lünen-Süd antreten. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte die TSG allerdings mit einem äußerst knappen Sieg gegen den Tabellenletzten der Oberliga in die Rückrunde starten.

Souverän wie in den letzten Wochen Konstantin Schwarz, Daniel Beucke, Stephan Thoß, Nils Holk und Maximilian Lodwich, wobei man Max beim 3:0 Punktsieg über den Lüner Trainer Yilmaz Sirin seinen grippalen Infekt noch anmerkte. Nicht eingeplant war die Schulterniederlage von Michel Breidel gegen den "langen" Ulrich Obst, den er in der Hinrunde noch klar besiegen konnte. Benjamin Timmermann stand durch eine Verletzung auf verlorenem Posten und musste sich in der Gewichtsklasse bis 84 kg Freistil Harun Uzun auf Schultern geschlagen geben.

Erfreulich aus TSG Sicht waren die beiden Ringer Alex Schlabs und Chris Beucke, die sich in den Dienst der Mannschaft gestellt haben. Alex Schlabs stopfte das Loch bis 96 kg und konnte mit einer 0:3 Punktniederlage einen Punkt für die Mannschaft retten. Ebenso Chris Beucke, der seinen ersten Mannschaftskampf absolvierte, und mit einer 1:3 Punktniederlage sogar einen Punkt verhindern und einen Punkt durch eine gewonnene Runde zum Mannschaftssieg beisteuern konnte. Auch Felix im ungeliebten griechisch-römischen Stil rettete beim 1:4 gegen Stefan Obst durch eine gewonnene Runde einen Mannschaftspunkt.

Fazit:
Eine Niederlage der TSG gegen den Tabellenletzten Lünen-Süd konnte gerade noch durch den Einsatz von Alex Schlabs und Chris Beucke verhindert werden. Gegen Lünen zeigte sich wieder einmal die dünne Personaldecke der TSG Mannschaft. In Bestbesetzung kann die TSG um Platz 3 und 4 in der Oberliga mitringen, sobald allerdings ein Ringer fehlt, wird ein Sieg auch gegen vermeintlich schwächere Gegner sehr schwierig. Dennoch kann die laufende Saison für die junge Mannschaft bisher als erfolgreich gesehen werden.




23.10.2012
RC Merken - TSG Herdecke 28:10

Ersatzgeschwächtes TSG Team verliert deutlich in Merken

(von Rolf Royce)

Stark ersatzgeschwächt traten die übrig gebliebenen Herdecker Jungs die letzte Auswärtsfahrt der Hinrunde an. Mit Manuel Meyer (Arbeit), Maximilian Lodwich (krank), Michel Breidel (Schiedsrichtereinsatz) und Aram Daghighian (weiterhin verletzt) fielen gleich 4 etatmäßige Kämpfer aus. Alex Schlabs (ebenfalls noch verletzt) und Jose Maturell- Guerrero stellten sich, ebenso wie Max noch in den Dienst der Mannschaft, um eine 40:0 Niederlage zu vermeiden. Leider war es unter diesen Umständen unmöglich den Kampf gegen die durch die Bank starke Riege des RC Merken zu gewinnen, so dass am Ende eine deutliche 28:10 Niederlage auf dem Konto stand.

Die (wenigen) Kämpfe im Detail:

55kg LL
Konstantin Schwarz : Max Furin = 3:2 (Punktsieg)

Nach gewonnener erster Zwiegriffrunde konnte sich der Merkener zunächst besser auf Kosta einstellen und entschied die Runden 2 & 3 für sich. Wieder wachgeschüttelt konzentrierte sich Kosta wieder auf seinen Stil und rang die Situationen konsequenter aus. Mit dieser Kampftaktik 2.0 konnte er sich zurück auf die Siegerstraße kämpfen und gewann diesen spannenden Kampf in 5 Runden.

120 kg GR
Maximilian Lodwich : Daniel Anderson = 0:4 ( Aufgabesieg)

Das mit Spannung erwartete Duell der beiden besten Schwergewichtler der Liga konnte leider nicht stattfinden, da Max weiter erkrankt ist. Wir hoffen auf einen tollen Kampf in der Rückrunde!

60 kg GR
Mihai Ungureanu kampfloser Sieger



96 kg LL
Alex Schlabs : Andreas Enns = 0:4 (Aufgabesieg)

Der ebenfalls noch verletzte Alex stellte sich auch in den Dienst der Mannschaft, um die 40:0 Niederlage zu vermeiden. Er musste sich dem (verständlichen) Unmut der Merkener Fans stellen, die sich etwas enttäuscht angesichts der wenigen Kämpfe zeigten. Freundlicherweise wurde die Herdecker Situation in der Halbzeit vom Merkener Hallensprecher etwas näher ausgeführt. Sehr fair !

66 kg A LL
Jose Maturell- Guerrero : Adam Maschidov = 0:4 (Übergewicht)

Auch Jose stellte sich kurzfristig in den Dienst der Mannschaft und schlug sich gegen den wendigen Freistiler achtbar. Danke für die Hilfe, Jose!

84 kg B GR
Nils Holk : Gabriel Cuzguneanu = 3:0 (Punktsieg)

Nach der bitteren 2:3 Niederlage in der Vorwoche zeigte sich Nils gegen den körperlich starken Merkener von seiner besten Seite. Sehr souverän punktete er Runde für Runde und gewann glatt in 3 Durchgängen. Seine, bis dato, beste Saisonleistung !

66 kg B GR
Daniel Beucke : Abubakar Junusov = 0:3 (Punktniederlage)

Seine erste Saisonniederlage musste Daniel, eine Gewichtsklasse aufgerückt, gegen den sperrigen Junusov einstecken. Daniel fand in diesem Kampf nicht wirklich zu seiner Linie und verlor in drei Runden. Das trübt Daniel super Hinrunde dennoch nicht. Keine Niederlage in seiner Gewichtsklasse, Supergeil!

84 kg A LL
Philipp Kappler : Alexander Kleer = 0:3 (Punktniederlage)

Auch Philipp kam nicht umher sich selbst wieder in die Mannschaftsaufstellung zu schreiben. Gegen den starken Kleer hatte er deutliche körperliche Nachteile, konnte den Kampf aber dennoch dank seiner Routine ausgeglichen und knapp gestalten.

74 kg A LL
Stephan Thoß : Justin Colling = 4:0 (Schultersieg) )

Eine verrückte Vorstellung zeigte Stephan gegen den Merkener Colling. Nachdem er die erste Runde glatt 6:0 (mit freundlicher Schiriunterstützung) verlor, konnte er seinen Gegner in Durchgang zwei ebenso Glatt auspunkten und auf die Schultern legen.

74 kg B GR
Felix Althoff : Gheorge Balaban = 0:4 (technisch Unterlegen)

Auf verlorenem Posten stand Felix gegen den zweiten rumänischen Import der Merkener. Er verlor in drei Runden deutlich.

Endstand:
RC Merken - TSG Herdecke 28:10


Fazit:
Dieser Kampf kann und sollte nicht als Maßstab gewertet werden. Natürlich ist diese deutliche Niederlage bitter, aber durch die zahlreichen Ausfälle und die einfach zu dünn besetzte Reservebank, nicht vermeidbar gewesen. Insgesamt legten die Herdecker eine gute Hinrunde hin. Hervorzuheben ist sicher der unerwartete Erfolg in Essen- Dellwig, aber auch auf der Negativseite zwei nicht eingeplante Niederlagen gegen Oberforstbach/Raeren und Krefeld. Die Herdecker Jungs zeigten jedoch, dass sie wieder, im Gegensatz zur Vorsaison, eine konkurrenzfähige Truppe an den Start bringen können, wenn sie vom Verletzungspech verschont bleiben.

Am nächsten Sonntag geht es zum Start der Rückrunde zum Aufsteiger des VFK Lünen-Süd. Wollen wir hoffen, dass dann wieder alle Mann an Bord sind und die TSG wieder punkten kann.




15.10.2012
Zweite Schlappe in Folge

TSG unterliegt gegen Germania Krefeld mit 18:23 und rutscht auf Rang 4.

(von Rolf Royce)

Mit 18:23 unterlag das Ringerteam der TSG Herdecke am Samstag Abend gegen den KSV Germania Krefeld. Ausschlaggebend waren aus Herdecker Sicht, die zu hohen Einzelniederlagen in den Kämpfen, während sich die Krefelder ihrerseits auch in der Aussenseiterposition nie aufgaben und die Herdecker Jungs einige male überraschen konnten.

Die Kämpfe im Einzelnen:

55kg LL
Konstantin Schwarz : Ayoub Bolakhrif = 3:0 (PS)

Perfektes Beispiel für den Krefelder Kampfwillen der junge 55er Bolakhrif. Er war gegen Kosta in der Aussenseiterrolle, verstand sich jedoch darauf ihm das Leben so schwer wie möglich zu machen und verhinderte so die 4er Wertung für Herdecke. Kosta gelang es seinerseits nicht, den Armlangen Bolakhrif in die gefährliche Lage zu drängen sodass er sich in 3 Runden jeweils mit kleinen Wertungen zufrieden geben musste.

120 kg GR
Maximilian Lodwich : Michael Alert = 4:0 (SS)

Wieder genesen stand Max nach dem Ausfall in der letzten Woche wieder im Aufgebot und machte seine Sache gegen den 90kg schweren Alert sehr routiniert. Nachdem er die erste Runde beherrschte, aber abwartend kämpfte, beförderte er seinen Gegner in der zweiten Runde mit einem sehenswerten Kopfhüftschwung auf die Schultern.

60 kg GR
Daniel Beucke : Dieter Tschierschke = 3:0 (PS)

Ebenfalls einem unangenehmen Gegner stand Daniel Beucke gegenüber. Beide Kämpfer konnten sich in den ersten beiden Runden weitestgehend neutralisieren, da sie einen ähnlichen Kampfstil pflegten. Jedoch konnte sich Daniel jeweils eine 1er Wertung sichern um die Punkte auf die Herdecker Habenseite zu bringen. In Runde drei konnte Daniel seinem mittlerweile etwas frustriertem Gegner schöne Würfe andrehen um die Runde vorzeitig für sich zu entscheiden.

96 kg LL
Manuel Meyer : Alexander Wagner = 1:4 (TU)

Leicht Grippegeschwächt fand Manu gegen den technisch starken Freistilspezialisten Wagner überhaupt nicht zu seinem Kampfstil und konnte sich den Beinangriffen des Krefelders trotz konditioneller Vorteile kaum entziehen, was immer wieder 3er Wertungen für Wagner und Manus erste Saisonniederlage zur Folge hatte.

66 kg A LL
Michel Breidel : Arthur Eisenkrein = 1:4 (TU)

Zur Überraschung vieler gelang es Michel im Kampf gegen DRB Kaderringer Eisenkrein die erste Runde im Clinch durch eine schnelle Wende für sich zu entscheiden. In den darauf folgenden drei Kampfrunden stand er jedoch einer ganzen Reihe von schnellen Beinangriffen Eisenkreins gegenüber und konnte die technische Überlegenheit nicht vermeiden, rettete jedoch einen wichtigen Punkt für die Mannschaft!

84 kg B GR
Nils Holk : Waldemar Schäfer = 2:3 (PN)

Gegen den ebenfalls Bundesligaerfahrenen Schäfer machte Nils seine Sache zunächst sehr gut. Runde 1 und 2 konnte er mit sehenswerten 3er Wertungen für sich entscheiden und schien auf der Siegerstraße. In der Folge zeigte sich Schäfer jedoch besser auf Nils´ Würfe eingestellt und wühlte sich zurück in den Kampf. Mit 3x 1:0 gewann Schäfer die Runden 3-5, in denen es Nils verpasste mal eine „dreckige eins“ am Rand zu machen um den verdienten Sieg einzufahren.

66 kg B GR
ohne Gegner : Andreas Eisenkrein = 0:4



84 kg A LL
Felix Althoff : Vitali Jeschke = 0:4 (TU)

Den weiter verletzten Aram Daghighian vertrat in dieser Woche Felix. Mit knappen 71kg stand er gegen den erfahrenen Freistilspezialisten Jeschke auf verlorenem Posten und verlor in drei Runden deutlich nach Punkten.

74 kg A LL
Stephan Thoß : Julian Olbrich = 4:0 (SS)

Nach überstandener Grippe stand auch Stephan wieder im Kader. Er hatte gegen den Krefelder Nachwuchsringer Olbrich keine Probleme und schulterte ihn bereits in Runde eins.

74 kg B GR
Benjamin Timmermann : Sohayb Musa = 0:4 (TU)

Im letzten und entscheidenden Kampf des Abends gelang es Benni gegen den jungen Krefelder Musa nicht seine Routine auszuspielen. Immer wieder geriet er in Bedrängnis und konnte sich gegen die Durchdreher Musas nicht wehren, sodass am Ende der Kampf und der Gesamtsieg für Krefeld zu buche stand.

Endstand:
TSG Herdecke : KSV Germania Krefeld = 18:23


Fazit:
Eine unerwartete wie unnötige Niederlage gegen die beherzt auftretenden Krefelder. Da das Herdecker Team erneut die 66kg Klasse nicht besetzen konnte, nachdem sich die TSG nun endgültig vom vor der Saison verpflichteten Marvin Dresp getrennt hat und die 84kg Klasse durch Felix Althoff verletzungsbedingt von einem Etatmäßigen 74kg Nachwuchsringer bekleidet wurde, startete die TSG bereits mit einem 0:8 Punktestand in den Kampf. Dieses Minuspolster ist nur wieder aufzuholen, wenn alle Leistungsträger ihre Kämpfe deutlich gewinnen. Da aber auch andere Mannschaften Leistungsträger mit Bundesligaerfahrung und einigen Mattenminuten auf dem Buckel aufweisen können ist nicht immer alles so machbar wie man es sich wünscht. Ohne die Leistung der Krefelder zu schmälern, wäre ein Sieg gegen dieses Team Pflicht gewesen. Die Herdecker Ringer rutschen nach dem guten Saisonstart nun aufgrund der schlechteren Einzelpunktdifferenz auf den vierten Rang der Oberliga NRW. Bleibt zu hoffen, dass die TSG im nächsten Kampf in ihrer Außenseiterrolle gegen den Tabellenzweiten RC Merken ebenfalls für eine Überraschung sorgt um diese Niederlage zu egalisieren.




08.10.2012
RG Oberforstbach / Raeren - TSG 21:18

TSG konnte drei Ausfälle nicht kompensieren und verliert knapp

(von Rolf Royce)

Ohne den beiden Leistungsträgern Stephan Thoß und Max Lodwich, die kurzfristig erkrankten, musste die TSG die Fahrt nach Oberforstbach antreten. Zudem stand Aram Daghighian aufgrund einer Knöchel- und Rippenverletzung, die er sich im Kampf gegen Essen-Dellwig zugezogen hatte, nicht zur Verfügung. So musste das Trainergespann Kappler/Nowakowski improsivieren, indem sich der Coach erneut auf die Matte stellte und Alex Schlabs kurzfristig eingesprungen ist. Dennoch konnten drei Ausfälle nicht vollständig kompensiert werden, so dass die TSG am Ende der Ringergemeinschaft Oberforstbach / Raeren knapp mit 21:18 unterliegt.

Die Kämpfe im Einzelnen:

55kg Gamboulatov, Djakhar - Schwarz, Konstantin PS 2:3
Hier hatte sich das Trainergespann sich "mehr" erhofft. Kosta hatte Schwierigkeiten mit dem jungen Belgier seine Schwierigkeiten, konnte ihn aber ihn aber in 5 Runden bezwingen. Dabei machten sich konditionelle Mängel durch das späte Abtraineren bemerkbar.

120 kg Vahlefeld, Patrick - Meyer, Manuel TÜ 0:4
Kurzfristig rückte Manuel in die "Königsklasse" auf, nachdem er schon für 96 kg abgenommen hatte. Hier stand ihm Patrick Vahlefeld gegenüber, den er in seinem geliebten klassischen Stil niederrang. Nur in der 1. Runde zeigte sich Manuel übermotiviert und wurde bei einem Durchdreher Versuch abgefangen , konnte sich aber aus der Brücke entziehen und brachte danach mit Dreher und WÜrfen den TÜPS nach Herdecke.

60 kg: Zhanbolatov, Adam - Beucke, Daniel PS 0:3
Daniel kontrollierte stets seinen Gegner Zhanbolatov und dominierte den Kampf. Sein Gegner konnte sich nicht auf Daniels Armklammer einstellen und verlor in drei Runden. Nur in der 3. Runde wurde es kurzzeitig spannend, nachdem Zhanbolatov zu Beginn der Runde mit 3:0 in Führung ging. Durch einen sehenswerten Überwurf konnte Daniel ausgleichen. Ein weiterer Punkt sicherte ihm den 3. Rundensieg.

96 kg: Ganser, Norbert - Kappler, Philipp TÜ 0:4
Erneut stellte sich der Coach in den Dienst der Mannschaft. Hier trafen der Oberforstbacher "Oldie" Norbert Ganser mit 74 kg und der Coach mit ca. 78 kg aufeinander - eine relativ ungewöhnliche Konstellation in der zweithöchsten Gewichtsklasse bis 96 Der Coach konnte mit sehenswerten Techniken punkten und gewann technisch-überlegen. Tolle Premiere in der 96 kg Klasse für den Coach.

66 kg A: Angelov, Sandyo Yordanov KL 4:0
Die Gewichtsklasse konnte leider nicht besetzt werden, so dass die Punkte kampflos an Oberforstbach / Raeren geht.

84 kg B: Hunds, Andreas - Holk, Nils PS 3:1
Einen spannenden Kampf lieferten sich Andreas Hunds und Nils Holk im klassischen Stil. Einen faden Beigeschmack haben hier zwei Schiedsrichterentscheidungen. Nachdem Hunds in der 1. Runde als aktiverer Ringer Nils einen Durchdreher erfolgreich durchgeführt hatte, konnte der bewegliche Nils unmittelbar diesen kontern. Dennoch entschied der holländische Schiedsrichter die Runde beim Stande von 2:2 für den Oberforstbacher. Die Halle tobte! Selbst die Oberforstbacher konnte hier nur noch schmunzeln. Nachdem die 2. Runde eindeutig an Hunds ging, konnte Nils in der nachfolgenden Runde den Suplex Wurf seines Gegners kontern und anschließend in der Brücke auf beiden Schultern fixieren. Auch hier hatte es der Schiedsrichter versäumt, den Kampf zugunsten von Nils zu beenden. Hunds konnte in der nächsten Runde wieder seinen Stil durchsetzten und gewann diese mit 4:1 Punkten.

66 kg B: Waauff, Antoine - Michel Breidel SS 4:0
Aus taktischen Gründen stand erneut Michel Breidel im ungeliebten klassischen Stil auf der Matte. Hier konnte er sich nicht mehr aus einem Überwurf aus der Kopfklammer aus der Brücke befreien und verlor vorzeitig auf Schultern.

84 kg A: Madajev, Murad - Schlabs, Alex AS 4:0
Alex, der kurzfristig für den verletzten Aram eingesprungen ist, musste aufgrund einer Knöchelverletzung den Kampf aufgeben. Dennoch ein großes Lob an Alex, der sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hat.

74 kg A: Omarov, Abdoullah - Althof, Felix
Während Felix die 1. Runde noch relativ ausgeglichen gestalten konnte, konnte er sich durch eine Unaufmerksamkeit nicht mehr der Beinschraube des Belgiers entziehen und verlor vorzeitig auf Schultern.

74 kg B: Knorr, Oliver - Benjamin Timmermann PS 0:3
Benjamin setzte erneut die Vorgaben des Trainergespanns um und dominierte stets den Kampf. Am Ende steuerte Benni relativ sicher 3 Punkte der TSG bei. Herzlichen Glückwunsch zum 2. Sieg.

Fazit:
Ein Sieg über die RG Oberforstbach / Raeren wäre trotz der drei Ausfälle von Stephan, Max und Aram möglich gewesen. Es hat sich gezeigt, dass jeder gewonnene Rundenpunkt entscheidend sein kann. Zudem fehlte eine goldenes Händchen des Schiedsrichters. Es wird sich in den nächsten Wochen zeigen, ob der eingereichte Protest etwas bewirken kann. Danke an die mitgereisten Fans und an die Gastfreundlichkeit von Oberforstbach.




05.10.2012
TSG - TKSV Bonn-Duisdorf II 28:9

TSG mit Kantersieg gegen Bonner Bundesligavertretung

(von Rolf Royce)

Mit 28:9 fertigte das TSG Ringerteam, am Mittwoch Vormittag, die Bundesligavertretung des TKSV Bonn Duisdorf ab. Die Herdecker Jungs konnten 8 von 10 Duelle für sich entscheiden und stehen mit dem nächsten Heimsieg unverändert auf dem dritten Tabellenplatz, punktgleich mit dem RC Merken, der im Spitzenkampf dem KSV Hohenlimburg unterlag.

Zu den Kämpfen:

55kg Freistil
Konstantin Schwarz : Vasileios Tersenidis = 0:4 (Schulterniederlage)

Gegen den Bundesligaerfahrenen Tersenidis konnte Kosta den Kampf zunächst sehr knapp gestalten (1. Runde = 0:1), leistete sich aber beim Stand von 0:1 in der zweiten Runde eine Unachtsamkeit in der Bodenlage, die der erfahrene Bonner ausnutzte um Kosta auf die Schultern zu legen.

120kg Greco
Maximilian Lodwich : David Harth = 3:0 (Punktsieg)

Max ging mit deutlichen Gewichtsvorteilen in den Kampf gegen den ebenfalls Bundesliga erprobten David Harth in den Kampf. In drei Runden konnte sich Max jeweils einen kleinen Vorteil sichern um so den Kampf nach Hause zu bringen.

60kg Greco
Daniel Beucke : Jan Lukas Harth = 4:0 (Schultersieg)

Keine Probleme hatte Daniel mit seinem Gegner und schulterte ihn bereits in Runde 1.

96kg Freistil
Manuel Meyer : Murad Gadjimuradov = 3:1 (Punktsieg)

Nachdem Manuel sich in der ersten Runde durch die Beinangriffe des Bonners aus dem Konzept bringen ließ, besann er sich im weiteren Kampfverlauf auf seine Stärken und gewann den Kampf am Ende deutlich.

66kg Freistil
Stephan Thoß : Ahmad Popal = 4:0 (Schultersieg)

Ebenfalls problemlos steuerte Stephan gegen den Bonner Nachwuchsringer einen Schultersieg für die Mannschaft bei.

84kg Greco
Nils Holk : Roman Kübler = 4:0 (Schultersieg)

Mit einem schönen Überwurf beendete Nils den Kampf in der dritten Runde mit einem Schultersieg.

66kg Greco
Michel Breidel : Ahmet Atay = 4:0 (technisch überlegen)

Deutlich überlegen war auch Michel im Kampf gegen den Bonner Jugendringer Atay. In drei Runden gewann er den Kampf mit einer Punktedifferenz von 12:0.

84kg Freistil
Philipp Kappler : Marek Daransky = 3:0 (Punktsieg)

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Aram stellte sich der Coach in den Dienst der Mannschaft. Nach anfänglichem Abtasten, machte er seine Sache gegen den körperlich starken Daransky sehr gut und gewann abgezockt in drei Runden. Danke Coach!

74kg Freistil
Felix Althoff : FasilGadjimuradov = 3:0 (Punktsieg)

Für eine Überraschung sorgte Felix in seinem Kampf gegen den Bonner Gadjimuradov. Konsequent den taktischen Vorgaben folgend und setzte er sich in diesem knappen Freistilduell gegen den Bonner durch und feierte unter dem Jubel der TSG Anhänger seinen ersten Saisonsieg!

74kg Greco
Benjamin Timmermann : Kai Stein = 0:4 (technisch unterlegen)

Gegen den körperlich starken Bonner hatte Benni am Boden nichts entgegen zu setzen und verlor am Ende deutlich nach Punkten.

Fazit:
Gegen die schwach aufgestellten Bonner war ein Sieg Pflicht. Umso schöner, dass auch Ringer wie Felix Althoff und Michel Breidel tolle Kämpfe zeigten und Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken konnten. Achja, und der Coach hat gezeigt, dass er auch noch ein bisschen Ringen kann. Vielleicht ist er ja doch noch nicht zu alt für die Oberliga ...




04.10.2012
RG Oberforstbach / Raeren - TSG

Auswärtsfahrt mit einem Bus

Der Vorstand der TSG konnte kurzfristig einen 50er Fan Bus für die Auswärtsfahrt nach Oberforstbach organisieren. Jetzt gilt es Freunde, Gönner und Fans der TSG zu mobilisieren.
Der Unkostenbeitrag liegt bei 15 €.

Abfahrt vom Trainingszentrum an der Goethestr. ist um 16 Uhr!




01.10.2012
TV Essen-Dellwig I - TSG 18:21
TSG sichert Platz 3 durch Auswärtserfolg in Essen

(von Rolf Royce)

Mit 21:18 konnten die TSG Kämpfer am Freitag die favorisierte Essener Mannschaft hinter sich lassen und belohnten sich durch den Erfolg mit dem Sprung auf Rang 3 der Oberligatabelle.

Die Kämpfe im Einzelnen:

55kg Freistil
Konstantin Schwarz – Ekrem Gülönü = 4:0 (technisch Überlegen)

Gegen den Essener Nachwuchsringer Gülönü hatte Kosta in drei ausgekämpften Runden keine Probleme und gewann souverän technisch Überlegen.

120kg Greco
Maximilian Lodwich : Sebastian Fiedler = 3:0 (Punktsieg)

Die erste echte Bewährungsprobe für Max in dieser Saison. Mit knappen aber ungefährdeten Rundensiegen, behauptete er sich gegen den starken Fiedler und bleibt damit weiter ungeschlagen in dieser Saison.

60kg Greco
Daniel Beucke : Jan Eskiyapan = 3:0 (Punktsieg)

Auch Daniel behielt im Kampf gegen den sperrigen Essener Eskiyapan mit knappen 3x 1:0 Rundengewinnen seine weisse Weste. Da vom Dellwiger keine wirklichen Angriffsversuche kamen, konnte sich Daniel auf die Verwaltung des kleinen Vorsprungs konzentrieren und die Punkte sicher nach hause bringen.

96kg Freistil
Manuel Meyer : Christian Jäger = 3:2 (Punktsieg)

Manu, die alte Pferdelunge.
Nach der vollen Kampfzeit über 5 Runden konnte Manuel den Essener Ringer/Trainer und Freistilspezialisten Jäger in einem sehenswerten Kampf im freien Stil bezwingen. Nachdem Manuel die erste Runde mit 1:0 gewann kam Jäger besser in den Kampf und brachte Manuel mit schnellen Beinangriffen in Bedrängnis. Diesem Strickmuster folgend verbuchte der Essener so die Runden 2 & 3. Da Jäger in den nächsten Runden konditionell immer mehr abbaute und Manuel seinerseits mal kurz die Pferdelunge auspackte um das Tempo zu verschärfen, konnte er dem am Ende völlig entkräfteten Jäger in den Runden 4 & 5 jeweils eine kleine Wertung abluchsen, um dieses Energieduell für sich zu entscheiden.

66kg Freistil
Stephan Thoß : Dietrich Salamatin = 4:0 (Schultersieg)

Im letzten Kampf vor der Halbzeit gewann Stephan gegen den unorthodox kämpfenden Essener Salamatin. Nachdem er die Runden 1 & 2 sicher für sich entscheiden konnte, gelang es ihm, einen Angriffsversuch von Salamatin in der dritten Runde zu kontern um seinen Gegner auf die Schultern zu legen.

84kg Greco
Nils Holk : ZalimhanVisajtaev = 4:0 (technisch Überlegen)

Ein freudiges Wiedersehen für Nils gegen seine alten Essener Teamkollegen. Nils liess in den drei gekämpften Runden keine Zweifel offen, gewann den Kampf mit schönen Würfen technisch Überlegen und sicherte der TSG bereits im sechsten Kampf den Gesamtsieg!

66kg Greco
Michel Breidel : Alex Winke = 0:4 (technisch Unterlegen)

Michel stand gegen einen der besten 66kg Klassiker auf verlorenem Posten und konnte die Griffkünste Winkes nicht verhindern.

84kg Freistil
Aram Daghighian : Thorsten Meurer = 0:4 (Schulterniederlage)

Aram bleibt in diesem Jahr der Pechvogel der Mannschaft. In einem defensiven Kampf auf Augenhöhe verdrehte er sich in der Schlussrunde bei einem Angriffsversuch Meurers den Fuß und landet auf beiden Schultern.

74kg Freistil
Felix Althoff : Said Mohammadi = 0:4 (Schulterniederlage)

Felix wehrte sich gegen den Essener Topringer Mohammadi tapfer, konnte die Schulterniederlage in der zweiten Runde allerdings nicht verhindern.

74kg Greco Benjamin Timmermann : Eduard Klipel = 0:4 (technisch Unterlegen)
Nachdem Benni die erste Runde knapp gestalten konnte, stellte sich der Essener Klipel besser auf Bennis Kampfstil ein und drehte am Boden ordentlich durch, was seine Punktniederlage zur Folge hatte.

Endstand: 21: 18 für die TSG Herdecke!

Fazit:
Einfach nur: Auswärtssieg!



24.09.2012
TSG - Simson Landgraaf 24:16

(von Rolf Royce)

Gut erholt, nach der Heimniederlage gegen Hohenlimburg, zeigten sich die TSG-Ringer gegen die niederländischen Nachbarn des KSV Simson Landgraaf. Mit 24: 16 wurde der am Ende sichere Sieg dennoch herbei gezittert.

Zu den Kämpfen:

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Michel Breidel, war das Trainerteam Kappler/ Nowakowski gezwungen die Mannschaft aus taktischen Gründen zu verändern. So liessen die TSG Trainer Daniel Beucke in der Gewichtsklasse bis 66kg Greco auflaufen und den starken Goyguereev "leer laufen". Da Landgraaf seinerseits in der Gewichtsklasse bis 55kg ohne Vertreter angereist war, egalisierten sich die 4 geschenkten Punkte.

55kg Freistil
Konstantin Schwarz = Kampflos 4:0

120kg Freistil
Maximilian Lodwich : Tom Bos = 4:0 (Technisch Überlegen)
Max ging mit deutlichen körperlichen und technischen Vorteilen in den Kampf und nutzte diese souverän aus. (3x 6:0 Wertungspunkte)

60kg Greco Arslanbek Goyguereev = Kampflos 0:4

96kg Freistil
Manuel Meyer : Rochel Gumuljo = 3:1 (Punktsieg)
Nach der ersten, etwas hektischen Runde, mit dem besseren Ausgang für den technisch starken Gumuljo (4:4 letzte Wertung, Gumuljo), kontrollierte Manuel den weiteren Kampfverlauf und sorgte mit 3x 2:0 Rundensiegen für den 3:1 Endstand des Kampfes.

66kg Freistil
Stephan Thoß : Imran Baitazaev = 2:3 (Punktniederlage)
Über die volle Distanz von fünf Runden musste Stephan gegen den ebenfalls technisch starken Baitazaev gehen. Nachdem die erste Runde lediglich aufgrund der letzten Wertung an den Landgraafer ging, konnte Stephan die Runden zwei und drei für sich entscheiden. Das Oberwasser dieser Runden konnte er nicht in die letzten Runden übertragen und musste sich in der Folge dem Gastringer mit 2:3 geschlagen geben.

84kg Greco
Nils Holk : Hubertus Kessel = 4:0 (Schultersieg)
Ohne Probleme besiegte Nils den Landgraafer Ringer/Trainer Kessel im zweiten Durchgang auf Schultern.

66kg Greco
Daniel Beucke : Alex Paulanyi = 3:1 (Punktsieg)
Mit offenem Visier standen sich im 66kg Greco Kampf Daniel und Alex Paulanyi gegenüber. Nachdem Daniel die ersten beiden Runden relativ sicher gewann, liess er sich in der dritten Runde von den Schwunggriffen Paulanyis überraschen, konnte sich aber stets aus der gefährlichen Lage befreien. Die vierte Runde verlief zunächst nach dem Muster der dritten, doch Daniel kämpfte sich wieder zurück und gewann somit Runde und Kampf.

84kg Freistil
Aram Daghighian : Mick Bos = 0:4 (Schulterniederlage)
Nachdem Aram direkt zu Kampfbeginn eine 1er Wertung erzielen konnte wurde er bei einem etwas übermotivierten Dreherversuch ausgekontert und konnte sich nicht mehr aus der gefährlichen Lage befreien, was seine Schulterniederlage bedeutete.

74kg Freistil
Felix Althoff : Oleksandr Koval = 0:3 (Punktniederlage)
Richtig achtbar schlug sich Felix, im 3 Runden Freistilkampf, gegen den körperlich starken Russen Koval. Zwar konnte er die Gesamtniederlage des Kampfes nicht verhindern, rettete der Mannschaft aber einen wichtigen Punkt.

74kg Greco
Benjamin Timmermann : Martin Verwoert = 4:0 (Schultersieg)
Durch den Schultersieg in der zweiten Runde des letzten Kampfes machte Benni den Sack zu und bescherte der TSG den zweiten Heimerfolg der Saison.

Fazit:
Was auf dem Papier wie eine recht klare Angelegenheit aussieht, kann auf der Matte eine richtige Zitterpartie sein. Die taktische Umstellung der Mannschaft rettete das Resultat gegen die stets gefährlichen Holländer. Am nächsten Freitag wartet ein weitaus härterer Brocken mit der Mannschaft des TV Essen-Dellwig auf die TSG. Ein Wiedersehen für den Neu-Herdecker Nils Holk gegen seinen Heimatverein, die mit absoluten Oberliga -Topleuten (Winke, Mohammadi, Fiedler, Bagheri etc.) auflaufen können. Soll hier ein Sieg gelingen müssen sich die Herdecker Jungs richtig strecken und allesamt am Limit Kämpfen.

Kampfbeginn ist um 20:30 in der Kraienbruchschule, Kraienbruch 79, 45357 Essen
Die Mannschaft hofft auf Eure Unterstützung!




17.09.2012
Landessichtungsturnier SU Witten-Annen (09.09.2012)

Silber für Leo Lisin und David Mkrtchyan, Bronze für Marcus Horoz beim Landessichtungsturnier der Ringer in Witten

6 Jugendliche der TSG Herdecke starteten am Sonntag bei dem von der Sportunion Annen ausgerichteten Landessichtungsturnier des Ringerverbandes NRW.
In vier Altersklassen kämpften 150 Nachwuchsringer der B, C, D und E-Jugend unter den Augen der Landestrainer um Medaillen.

Bei den B-Jugendlichen in der Gewichtsklasse bis 54 Kg startete Leo Lisin mit zwei Schultersiegen ins Turnier, konnte sich im Finale gegen Patrick Posnjak vom RSV Rheinbach aber leider nicht durchsetzen.

David Mkrtchyan belegte bei der D-Jugend bis 34 Kg ebenfalls den zweiten Platz nachdem auch er zwei Vorrundenkämpfe klar für sich entscheiden konnte aber im Finale gegen Kiril Kildau vom KSV Efferen Nerven zeigte und unglücklich auf Schulter verlor. Über eine Bronzemedaille konnte sich Marcus Horoz freuen der bei der B-Jugend bis 76 Kg startete.

Weitere Platzierungen belegten, Rene Garbov bei der E-Jugend bis 22Kg 4.Platz, Jannik Wirth bei der D-Jugend bis 38 Kg 6.Platz, Walter Lisin bei der B-Jugend bis 42 Kg 6.Platz.




16.09.2012
TSG - KSV Hohenlimburg 13:28

TSG kassiert die erste Saisonniederlage gegen den KSV Hohenlimburg.

(von Rolf Royce)

Die nackten Zahlen spiegeln nicht immer den direkten Verlauf eines Kampfabends wieder und doch ging das Oberligaderby nach gut 2 ½ Stunden Kampfzeit am Ende deutlich mit 13: 28 an die Hohenlimburger Nachbarn. Vor vollem Haus und bei Bombenstimmung aus beiden Fanlagern lieferten sich das TSG Team und die Ringer des KSV Hohenlimburg spannende, knappe und vor allem faire Kämpfe auf hohem Niveau. Ein Mattenleiter war auch da.

Die Kämpfe:

55kg Freistil
Konstantin Schwarz : Svetlin Shindov = 1:3 (PN)
Dass die TSG ein ernst zu nehmender Gegner ist, zeigte bereits der Blick auf die Wiegeliste des KSV. Mit dem 55er Shindov und dem 84er Blagoev feiern gleich zwei bulgarische Spitzenleute beim Nachbarn ihre Premiere in der Oberliga NRW. Dennoch kam die erste Überraschung aus der Herdecker Ecke. In der ersten Runde konnte Kosta den fahrlässig agierenden Shindov abfangen, "fast" auf die Schultern legen und die Runde mit 8:3 Punkten einsacken. Mit diesem Kampfstart hat sicher niemand gerechnet. Im Anschluss gab Kosta weiter alles, konnte sich aber nicht gegen den abgezockten Bulgaren durchsetzen und verlor den Kampf mit 1:3 Runden.

120kg Greco
Max Lodwich : Björn Pulla = 4:0 (TÜ)
Max kämpfte konsequent nach vorne, lies dem am Ende komplett ausgepowerten Pulla in den drei ausgetragenen Runden keine wirkliche Chance und gewann den Kampf technisch Überlegen.

60kg Greco
Daniel Beucke : Kevin Schoska = 3:2 (PS)
Mit einer tollen Energieleistung über 5 Runden bezwang Daniel in einem sehr spannenden Kampf den KSV Punktegaranten Kevin Schoska. Nachdem Schoska die Runden 1 und 3 für sich entscheiden konnte zündete Daniel in den beiden Schlussrunden nochmal den Turbo, konnte seine konditionellen Vorteile clever ausnutzen und bezwang den entnervten Schoska mit 3:2 Runden. Geiles Teil. Da war dann schon ein bisschen was los in der Halle.

96kg Freistil
Manuel Meyer : Christian Zuhr = 3:2 (PS)
Die 5 Runden Freistilschlacht der beiden Grecospezialisten hatte eigentlich ein ziemlich einfaches Strickmuster. Beide Kämpfer versuchten sich im Standkampf vornehmlich zu bearbeiten, um den Widerpart zu ermüden. Entschieden wurde der Kampf in den Clinchsituationen am Ende der jeweiligen Runden bei denen Manu, als der aktivere Kämpfer, das Bein von Zuhr greifen durfte. Mit dem Clinchgewinn in der fünften Runde konnte Manuel dieses Energieduell für sich entscheiden. Trotz der tollen Leistung zeigte dieser Sieg auch, dass man sich bei dieser Regel nicht zu sehr darauf verlassen darf, dass die Regel auch konsequent und korrekt ausgelegt wird.

66kg Freistil
Michel Breidel : Lernik Vanjan = 0:4 (TU)
Mit allen Kräften wehrte sich Michel gegen den Hohenlimburger Topscorer Vanjan. Allerdings konnte er die Technische Überlegenheit ausgebufften und technisch starken Athleten nicht vermeiden.

Pausenstand 11:11

84kg Greco
Nils Holk : David Arndt = 1:3 (PN)
Im offenen Grecokampf zwischen Nils und dem starken KSVer Arndt, war sicherlich mehr drin für den TSG Kämpfer. Nachdem Nils die ersten beiden Runden verlor, kämpfte er sich wieder heran und gewann Durchgang drei mit 1:0. In Runde 4 hatte Nils Oberwasser und ging mit 1:0 in Führung, konnte diese aber nicht über die Zeit retten und wurde bei einem Dreherversuch abgefangen, was die Runden- & Kampfniederlage bedeutete.

66kg Greco
Benjamin Timmermann : Igor Domovets = 0:4 (ÜG)
Gegen seinen ehemaligen Teamkollegen konnte Benni den ausgetragenen Einlagekampf knapp gestalten, verlor jedoch in drei Runden. Da Benni mit Übergewicht kämpfte, gingen 0:4 Punkte an Hohenlimburg.

84kg Freistil
Jose Maturell- Guerrero : Milan Blagoev = 0:4 (SN)
Durch den kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfall von Aram Daghighian, stellte sich Jose in den Dienst der Mannschaft und war gegen den zweiten bulgarischen Import ohne Chance.

74kg Freistil
Stephan Thoß : Nils Hausegger = 1:3 (PN)
Wieder eine Gewichtsklasse aufgerückt, kämpfte Stephan im äußerst knappen Freistilkampf nicht variabel genug, um die 1:3 Punktniederlage zu verhindern.

74kg Greco
Felix Althoff : Marko Maksic = 0:3 (PN)
Zum Abschluss eines schönen Kampfabends stemmte sich Felix, im ungeliebten griechisch römischen Stil, gegen die Niederlage, konnte sich aber nicht entscheidend gegen Maksic durchsetzen.

Fazit:

Dem TSG Team fehlen mindestens noch zwei konkurrenzfähige Mittelgewichtler, um gegen die Favoriten der Liga zu bestehen, lediglich 2 Rundengewinne nach der Pause sind im Endeffekt zu wenig um knappe Kämpfe wie diese zu gewinnen. Allerdings hat sich die TSG gegen das nochmals verstärkte Aufgebot des KSV Hohenlimburg als erwartet unangenehmer Gegner präsentiert und bot den tollen Zuschauern hochklassige Kämpfe.




10.09.2012
RC Hürth - TSG 16:23

TSG nach Auswärtserfolg in Hürth mit Sprung auf Platz 3.

(von Rolf Royce)

Auch den zweiten Kampf der Saison, konnten die TSG Ringer erfolgreich gestalten. Mit 23:16 wurde die junge Riege des Aufsteigers RC Hürth am Sonntag souverän besiegt. Durch den zweiten Sieg in Folge belegt die TSG Herdecke nach dem gelungenen Saisonstart nun den 3. Platz in der Oberliga NRW.

Zu den Kämpfen:

55Kg Freistil
Konstantin Schwarz : Armin Kovach = 4:0 (SS)
Gegen den jugendlichen Kovach hatte Kosta keine Probleme und schulterte ihn bereits in Runde 1 nach 20 Sekunden.

120Kg Greco
Maximilian Lodwich : Tarik Ugurlu = 4:0 (TÜ)
Ohne Probleme fertigte Max den Hürther Ugurlu mit 3 x 6:0 Wertungspunkte ab.

60Kg Greco
Daniel Beucke : Rene Wenigmann = 4:0 (ÜG)
Da sich der Hürther mit Übergewicht auf die Waage gestellt hat, gingen die Punkte geschenkt ans Herdecker Team. Allerdings ergab auch der Freundschaftskampf der beiden ein klares Ergebnis. Daniel siegte mit schönen Techniken technisch Überlegen.

96Kg Freistil
Manuel Meyer : Nils Schneider = 3:2 (PS)
Manchmal macht Ringen nur mittel viel Spaß. Nach einer Nachtschicht ohne Schlaf direkt nach Hürth zu fahren und 5 Runden zu kämpfen ist sicherlich ein gutes Fallbeispiel. Umso höher ist Manuels Energieleistung, über die volle Distanz, gegen den konditionell starken Nils Schneider einzuschätzen. Nach der überlegen gewonnenen ersten Runde verlor er in den Runden 2 und 3 ein wenig sein Konzept und musste die Rundengewinne dem baumlangen Hürther überlassen. In den Folgerunden fand er wieder zu seiner Stärke und entschied die Runden 4 & 5 ohne eine Wertung gegen sich zuzulassen. Stark!

66Kg Freistil
Stephan Thoß : Mahmut Akbulut = 4:0 (SS)
Eine klare Angelegenheit war auch der letzte Kampf vor der Pause. Mit einer schönen 5er Wertung schulterte Stephan seinen Gegner bereits in Runde 1.

84Kg Greco
Nils Holk : Thomas Kurle = 3:1 (PS)
Mit dem Kopf noch beim ausgezeichneten Brötchenbuffet der Hürther war Nils in der ersten Runde gegen den starken Thomas Kurle. Nach dem Weckruf ging er ab der zweiten Runde beherzter zu Werke, dominierte den weiteren Kampfverlauf und brachte einen 3:1 Punkterfolg mit nach Hause.

66Kg Greco
Michel Breidel : Tim Stoll = 0:3 (PN)
Keinen wirklichen Angriffspunkt konnte sich Michel, in dieser Woche im griechisch römischen Stil, gegen den Hürther Tim Stoll erarbeiten. Beide Kämpfer neutralisierten sich weitestgehend im Stand, so dass der Kampf im Boden entschieden wurde. Hier war Michel dem langarmigen Stoll gegenüber etwas im Nachteil und schaffte es seinerseits nicht, einen Griff gegen den Hürther anzusetzen.

84Kg Freistil
Aram Daghighian : Pascal Meul = 1:3 (PN)
Mit einer Punktniederlage über vier Runden musste sich Aram gegen Pascal Meul zufrieden geben. Gelang es Aram noch in Runde 1 einen Beinangriff von Meul zu kontern und eine Punktwertung zu erzielen, verstand es Meul in den drei Folgerunden seine Beinangriffe konsequenter durchzusetzen, um den 1:3 Punktsieg für Hürth zu sichern.

74Kg Freistil
Felix Althoff : Simon Meul = 0:4 (SN)
Eine unglückliche Schulterniederlage setzte es für Felix, der in dieser Woche eine Gewichtsklasse aufgerückt startete, gegen Meul Nr. 2 der Hürther Mannschaft. Nachdem er die ersten beiden Runden nur knapp seinem Gegner überlassen musste, kam er in der dritten Runde, nach einem schönen Einsteiger Meuls, nicht mehr aus der gefährlichen Lage und unterlag entscheidend.

74Kg Greco
Benjamin Timmermann : Markus Kurle = 0:3 (PN)

Nach zwei verlorenen Runden ging Benni erst in der dritten agiler und fordernder, gegen den unbequemen und hochgewachsenen Kurle, in den Kampf. Diese ging denkbar knapp mit 3:3 (höhere Wertung Kurle) an den Hürther. Hätte, wenn und aber... Da war mehr drin für Benni!

Endstand 23: 16 für die TSG Herdecke!

Fazit:
Nach sechs Siegen in den ersten sechs Kämpfen konnte das TSG Team recht gelassen in den zweiten Kampfabschnitt blicken, sodass die Erfolge der Hürther nicht allzu schwer ins Gewicht fielen. Durch die beiden Auftaktsiege gegen Lünen und Hürth haben die TSG Ringer nun Selbstvertrauen getankt und den Mattenrost abgeschüttelt, um dem favorisierten KSV Hohenlimburg, am kommenden Freitag im Derby das Leben so schwer wie möglich zu machen.




06.09.2012
Zeitungsartikel TSG - Vfk Lünen-Süd

Kampftag 1

zum Vergrößern auf das entsprechende Bild klicken...



02.09.2012
TSG siegt zum Saisonauftakt

Mit einem ungefährdeten 25: 14 Heimsieg, gegen den Aufsteiger VFK Lünen- Süd, startete das, von Trainer Philipp Kappler, neu formierte TSG Team in die neue Oberligasaison. Vor c.a. 250 Zuschauern und unter dem Jubel der neu gegründeten "TSG-Supporter" präsentierte sich die TSG im Vergleich zum Vorjahr auf fünf Positionen verändert und zeigte, dass sie in diesem Jahr wieder eine homogene Mannschaft an den Start bringt, die sicherlich in der Lage ist, den einen oder anderen "Favoriten" der Liga zu ärgern.

Zu den Kämpfen:

55Kg Freistil
Konstantin Schwarz : Rafael Stiller = 4:0 (ÜG)

Mit gut 3,5 kg +, die Stiller auf die Waage brachte, gingen die ersten vier Punkte geschenkt an die TSG. Kosta zeigte sich beim ersten Einsatz für seinen neuen Verein, im ausgetragenen Einlagekampf, noch leicht nervös und verlor in der zweiten Runde entscheidend.

120Kg Greco
Maximilian Lodwich : Bedri Safa = 4:0 (AS)

Wie gewohnt leichtfüßig ging in der Klasse bis 120kg der Alt-Neu-Herdecker Max Lodwich auf die Matte. Gegen den unbequemen Safa hatte Max zunächst Startschwierigkeiten, kam dann aber besser in den Kampf und drückte seinen Gegner nach gut einer Minute Kampfzeit förmlich in die gefährliche Lage. Bei dieser Aktion verletzte sich Safa, so dass er den Kampf nicht wieder aufnehmen konnte. Wir wünschen Bedri an dieser Stelle alles Gute & eine baldige Genesung!

60kg Greco
Daniel Beucke : Muhammed Kalabalik = 4:0 (SS)

Gegen den unbequemen und hoch gewachsenen Kalabalik tat sich Daniel in der ersten Runde noch etwas schwer, fand dann jedoch immer besser in den Kampf und konnte den Zuschauern einige sehenswerte Aktionen zeigen. Nachdem er die zweite Runde technisch überlegen für sich entscheiden konnte, gelang es ihm schließlich in der dritten Runde, den überforderten Kalabalik mit einem bilderbuchreifen Kopfhüftzug zu schultern.

96kg Freistil
Manuel Meyer : Tim Ridder = 4:0 (SS)

Keine Chance ließ Mannschaftskapitän Meyer in der Gewichtsklasse bis 96kg seinem Gegner Tim Ridder. Nach einem schnellen Hüftangriff konnte Mattenleiter Daniel Keim/ TUS Bönen den Kampf bereits nach wenigen Sekunden für beendet erklären.

66kg Freistil
Michel Breidel : Ulrich Obst = 4:0 (TÜ)

Einen guten Einstand feierte Neuzugang Michel Breidel. Ohne einen Punkt gegen sich zuzulassen, sammelte der Sachse Punkt um Punkt und besiegte Stefan Obst technisch überlegen in drei Runden. Mit diesem Sieg holte sich Michel eine Menge Selbstvertrauen für kommende Aufgaben und konnte beweisen, dass auch in der Oberliga NRW mit ihm zu rechnen ist.

84kg Greco
Nils Holk : Faruk Uzun = 4:0 (TÜ)

Ruhig und abgeklärt sicherte sich der Essener Neuzugang den Sieg gegen den Hitzkopf Uzun. Mit all seiner Routine, tollen Würfen und Drehern konnte Nils seinen Gegner das ein ums andere mal in Verlegenheit bringen und besiegte ihn souverän nach 3 Runden technisch überlegen.

66kg Greco
Felix Althof : Selman Kalabalik = 0:4 (ÜG)

Kurzfristig und deshalb mit Übergewicht musste Felix Althof in der Gewichtsklasse bis 66kg im unbeliebten Greco-Stil den verletzten Marvin Dresp vertreten. Felix ließ im folgenden Einlagekampf nichts anbrennen und fertigte Kalabalik, nach hitziger erster Runde, in den Folgerunden jeweils mit 5:0 ab und gewann dadurch den Freundschaftskampf mit einer guten Leistung technisch überlegen.

84kg Freistil
Aram Daghighian : Harun Uzun = 0:4 (SN)

Einen unglücklichen Start in die neue Saison erwischte Modelathlet Aram gegen Harun Uzun. Noch bevor er richtig in den Kampf starten konnte, verlor er in der ersten Runde durch eine Unachtsamkeit nach einem Abklemmer auf Schultern.

74kg Freistil
Stephan Thoß : Mustafa Mustafov = 1:3 (PN)

Im ausgeglichensten Duell des Tages musste sich, der eine Gewichtsklasse aufgerückte, Stephan gegen den kompakt/passiv stehenden Bulgaren Mustafov in vier Runden geschlagen geben. Nachdem Mustafov in der ersten Runde den Clinchversuch von Stephan kontern konnte, gewann er die zweite Runde durch einen Beinangriff mit 1:0. In Runde drei konnte Stephan den Clinch durchbringen und entschied diese Runde für sich. Nach langem Abtasten in Runde vier konnte Stephan die erste Wertung erzielen, wurde aber in der Folgeaktion kurz vor Rundenschluss ausgekontert, womit sich Mustafov den hart umkämpften Sieg sicherte.

74kg Greco
Benjamin Timmermann : Stefan Obst = 0:3 (PN)

Der, ebenfalls, in der 66kg Klasse beheimatete Timmermann erwischte einen rabenschwarzen Tag und tat sich in den drei ausgetragenen Runden schwer gegen den unbequemen Obst eigene Akzente zu setzen.

Fazit:
Eine dankbare Aufgabe zum Auftakt der Saison wurde erwartungsgemäß gelöst. Die Mannschaft präsentierte sich, vor einer tollen Kulisse, trotz der vielen Neuzugänge geschlossen und fit. Die ersten Kämpfe der Saison sind bekanntlich immer am schwersten und so darf man darauf gespannt sein, wie sich das gesamte Team im Verlauf der Saison steigert und wo es am Ende steht.




01.09.2012
TSG startet mit Sieg in die neue Saison

TSG - VfK Lünen-Süd 25:14

F 55 Schwarz, Konstantin - Stiller, Rafael ÜG (4:0 0:7, 0:4)
G 60 Beucke, Daniel - Kalabalik, Muhammed (JND) SS 4:0 (2:0, 6:0, 4:0)
F 66 A Breidel, Michel - Obst, Ulrich TÜ 4:0 (7:0, 3:0, 1:0)
G 66 B Althof, Felix - Kalabalik, Selman (ND) ÜG 0:4 (4:3, 5:0, 5:0)
F 74 A Thoß, Stephan - Mustafov, Mustafa Dzhavidov (N) PS 1:3 (0:2, 0:1, 1:0, 1:2)
G 74 B Timmermann, Benjamin - Obst, Stefan PS 0:3 (0:3, 1:5, 0:1)
F 84 A Daghighian, Aram (N) - Uzun, Harun (ND) SS 0:4 (0:2)
G 84 B Holk, Nils - Uzun, Faruk (ND) TÜ 4:0 (4:0, 3:0, 6:0)
F 96 Meyer, Manuel - Ridder, Tim SS 4:0 (4:0)
G 120 Lodwich, Maximilian - Safa, Bedri AS 4:0 (3:0)




05.08.2012
London 2012

Männer Greco:
Sonntag, 5. August ab 13:00 Uhr: 55 kg + 74 KG
Montag, 6. August ab 13:00 Uhr: 60 kg + 84 kg + 120 kg
Dienstag, 7. August ab 13:00 Uhr: 66 kg (mit Frank Stäbler)
Dienstag, 7. August ab 13:00 Uhr: 96 kg


Frauen:
Mittwoch, 8. August ab 13:00 Uhr: 48 kg (mit Alexandra Engelhardt)
Mittwoch, 8. August ab 13:00 Uhr: 63 kg
Donnerstag, 9. August ab 13:00 Uhr: 55 kg


Männer Freistil:
Samstag, 11. August ab 13:00 Uhr: 60 kg (mit Tim Schleicher)
Samstag, 11. August ab 13:00 Uhr: 84 kg
Samstag, 11. August ab 13:00 Uhr: 120 kg (mit Nick Matuhin)
Sonntag, 12. August ab 13:00 Uhr: 66 kg + 96 kg

http://www.eurovisionsports.tv/london2012/index.html



04.08.2012
TSG-Ringer wollen Favoriten straucheln lassen

In etwa vier Wochen - genau am Freitag, 31. August 2012, um 20.30 Uhr, eröffnen die Ringer der TSG Schwerathletik Herdecke in der Bleichsteinhalle gegen den Aufsteiger VfK Lünen-Süd die Oberliga-Saison. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga 2006 und der darauf folgenden Meisterschaft in der Verbandsliga ist es für die Ruhrstädter die fünfte Saison in der Oberliga, in der man 2008 als Meister auf den Aufstieg in die 2. Liga verzichtete. Dritter, Vierter und Achter waren die Platzierungen der Ruhrstädter in den letzten drei Jahren.

Fast runderneuert geht die TSG in die Saison. Sechs Zugänge und einen neuen Trainer präsentierte Herdeckes Sportkoordinator Frank Meyer. Allerdings fand man für die letztjährigen Leistungsträger Igor Domovets und Wowa Guzaev keinen Ersatz. „Mal sehen. Da lasse ich mir noch etwas einfallen“, so Frank Meyer. Erfreulich, dass Herdeckes Eigengewächs Max Lodwich vom KSV Hohenlimburg wieder zurück zur TSG wechselte. Weitere bekannte Neuzugänge sind Marvin Dresp (KSV Hohenlimburg), Nils Holk (TV Essen-Dellwig) und Konstantin Schwarz (KSV Marten). Die Liste vervollständigen der Iraner Havre Ebadi und Michel Breidel (RSK Gelenau/ Sachsen).

Mannschaft 2012
Foto: Peter Pickel

Mit Philipp Kappler präsentieren die Ruhrstädter auch einen neuen Übungsleiter. Der Dortmunder Pädagoge setzt auf den guten Zusammenhalt in der Mannschaft mit den Herdecker Eckpfeilern Manuel Meyer, Daniel Beucke, Alex Schlabs, Benjamin Timmermann, Felix Althoff und natürlich auch Max Lodwich. Erfreut ist Kappler auch über den Wechsel von Konstantin Schwarz zur TSG. Gerade in der 55 kg-Klasse habe die TSG in der letzten Saison zu viele Punkte abgegeben. „Ziel ist es, dass alle Ringer immer ihre beste Leistung bringen. Es wird in dieser Saison auch nicht passieren, dass einer meiner Ringer auf die Matte geht und sofort aufgibt“, sagt Herdeckes neuer Übungsleiter.

Frank Meyer, der sich zusammen mit Trainer Philipp Kappler und Co-Trainer Holger Nowakowski um die sportlichen Belange kümmert, spricht im Vorfeld von einer schönen Saison mit den Favoriten KSV Hohenlimburg, TV Essen-Dellwig und Oberforstbach/Raeren. Zu den Aussichten seiner Jungs meinte Meyer: „Den Favoriten ein Bein stellen.“ Und sprach im Nachsatz von Platz vier, Vorsitzender Wilfried Potthoff nannte sogar Rang drei. Nach Meyer soll es auch ein Taktieren bei den Aufstellungen nicht mehr geben. „Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben und die Meisterschaft erringen, dann wollen wir auch in die 2. Liga“, so Meyer. Schließlich hätte ein Großteil seiner Mannschaft noch nie in der 2. Liga gerungen.

Das Derby gegen den KSV Hohenlimburg ist zuerst am 14. September in der Bleichsteinhalle. Der Rückkampf findet am 3. November in Hohenlimburg statt. Neu sind die Termine der Herdecker Heimkämpfe. Von den neun Begegnungen finden nur drei am Samstag in der Bleichsteinhalle statt. Die restlichen Partien sind freitags (4), mittwochs (1) und donnerstags (1) angesetzt.

TSG-Kader:

Konstantin Schwarz (55kg) Freistil/Griechisch-Römisch, Daniel Beucke (60 kg) Freistil/Griech., Michel Breidel (66/74 kg) Freistil., Benjamin Timmermann (66/74 kg), Freistil/Griech., Stephan Thoß (66/74 kg) Freistil, Felix Althoff (66/74 kg) Freistil/Griech., Marvin Dresp (66/74 kg) Griech., Jose-Antonio Matur Guererrero (74 kg) Griech., Nils Holk (84 kg) Griech., Havre Ebadi (84/96 kg) Freistil/Griech., Alex Schlabs (84 kg) Griech., Aram Daghighian (84 kg) Freistil, Manuel Meyer (96/120 kg) Freistil/Griech., Max Lodwich (120 kg) Freistil/Griech.

geschrieben von Peter Pickel




27.07.2012
TSG Matten-Supporter

Zur kommenden Saison, die in ca. 4 Wochen startet, erhält die TSG Mannschaft Unterstützung von unseren neuen TSG Matten-Supporter. Die Freunde von unserem Ringer Alex Schlabs helfen beim Auf- und Abbau der Ringermatte bei den Heimkämpfen, so dass die Ringer unmittelbar nach dem Kampf den Fans, Freunden und Gönnern der TSG im Foyer der Bleichsteinhalle für Fragen zum Mannschaftskampf zur Verfügung stehen.

Mannschaft 2012   Mannschaft 2012  
v.l.: Carsten, Marvin, Daniel und Alex

zum Vergrößern auf das entsprechende Bild klicken...

Vielen Dank im Voraus an Carsten, Marvin, Daniel, Eddy und Kai!



20.07.2012
Hochzeit von Manfred und Anja


Mannschaft 2012
Die TSG Herdecke gratuliert dem frisch vermählten Ehepaar Manfred und Anja alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft!




17.07.2012
TSG Mannschaftskader 2012

Mannschaft 2012   Mannschaft 2012  
Mannschaft 2012   Mannschaft 2012  
zum Vergrößern auf das entsprechende Bild klicken...




18.06.2012
13. Herdecker Schulmeisterschaft im Ringen (04.06.2012)

Erneut mit Rekordteilnehmerzahl
Robert-Bonnermann-Grundschule gewinnt die Mannschaftswertung

188 Schüler von vier Herdecker Grundschulen gingen am vergangenen Montag in der Bleichsteinhalle auf die Matte. Unter den Augen von Schulamtsdirektor Dr. Borringo aus Schwelm kämpften die Schülerinnen und Schüler eingeteilt in unterschiedliche Gewichts- und Altersklassen auf drei Ringermatten um den Titel des Schulmeisters 2012. Frank Meyer, Leiter der Jugendabteilung der TSG Schwerathletik, zeigte sich ebenso wie der Schulamtsdirektor überaus erfreut über die große Teilnehmerzahl und führt dies unter anderem auf das kontinuierlich große Engagement der Herdecker Ringer in den Grundschulen zurück.
Der Jugendtrainer der TSG Ringer, Holger Nowakowski im Ringerverband NRW Referent für Aus- und Weiterbildung führt seit vielen Jahren an den Herdecker Grundschulen Arbeitsgemeinschaften im Ringen durch und der Trainer der Herdecker Oberligamannschaft Philipp Kappler ist als Lehrer an der Robert-Bonnermann-Schule tätig. Angefeuert durch die anwesenden Lehrer, eigens angefertigten Plakaten und dem frenetischen Beifall der Schüler konnte die Robert-Bonnermann-Schule erneut die Mannschaftswertung für sich entscheiden. Auf denm zweiten Platz landete die Grundschule im Dorf und den dritten Platz belegte die Vinkenberschule gefolgt von der Schrabergschule.
Die von der TSG Schwerathletik ausgerichtete und von der Herdecker Stadtverwaltung unterstützte Veranstaltung endete um 13:00 mit der Pokalübergabe an die Schulmannschaften.


(c) Robert-Bonnermann-Schule Herdecke



06.06.2012
Impressionen Maiwoche 2012 (17.05.2012)


zum Vergrößern auf das entsprechende Bild klicken...

19.05.2012
2. Kurt Jansen Gedächtnisturnier (13.5.2012)

Isabell Münter gewinnt Goldmedaille

TSG-Nachwuchs erringt Gold, Silber und Bronze beim 2. Kurt Jansen Gedächtnisturnier in Pulheim. Bei dem vom Stommelner Ringerverein ausgetragenen Turnier gingen 214 Teilnehmer/innen in 7 Altersklassen auf fünf Matten an den Start.

Isabell Münter startete in der 50 Kg Klasse der weiblichen Jugend sehr couragiert und zeigte in ihren Kämpfen eine überzeugende Leistung. Isabell besiegte Verena Alewelt vom TuS Bönen und auch Lina Maria Huisinga vom AC Köln Mühlheim durch Schultersiege jeweils in der ersten Runde. Sie bestätigte damit eindrucksvoll den Gewinn des Landesmeistertitels vom Februar und wurde von dem für den weiblichen Ringkampf zuständigen Landestrainer Heinz Schmitz ausdrücklich gelobt und für nachfolgende Kaderlehrgänge eingeladen.

Leo Lisin startete in der 54 Kg Klasse der C-Jugend mit einer Niederlage gegen den späteren Goldmedaillengewinner Celal Cetinkaya vom AC Köln Mühlheim. Die beiden folgenden Kämpfe konnte Leo jeweils durch Schultersiege für sich entscheiden und die Silbermedaille erringen.

In der 31 Kg Klasse der D-Jugend startete mit David Mkrtchyan einer der talentiertesten Nachwuchsathleten der TSG-Herdecke auch mit einer Niederlage ins Turnier. Gegen den späteren Goldmedaillengewinner Iwan Tagner vom KSK Konk. Neuss war David nicht aufmerksam genug und verlor in zwei Runden nach Punkten. In den zwei folgenden Vorrundenkämpfen zeigte David eine sehr konzentrierte Leistung und kam so zu zwei Schultersiegen ohne eine technische Wertung gegen sich zuzulassen. Im kleinen Finale um den dritten Platz besiegte er Yannik Hosang vom KSV Witten 07 in der ersten Runde durch einen Schultersieg und komplettierte mit seiner Bronzemedaille den Medaillensatz des Herdecker Teams.




22.04.2012
Herdecker ringen gegen den Abwärtstrend

Ein Bericht von Peter Pickel

Für die Ringer der TSG Schwerathletik Herdecke sind die Planungen für die im August beginnende Oberliga-Saison bereits abgeschlossen. So früh wie nie zuvor.

Neuzugänge bei den Ringern der TSG Herdecke. Unser Bild zeigt von links: Philipp Kappler (Trainer), Frank Meyer Sportlicher Leiter, Marvin Dresp, Maximilian Lodwich, Konstantin Schwarz und Havre Ebadi. Es fehlen Nils Holk und Michel Breidel.

Nach der Meisterschaft in der Oberliga im Jahr 2008, erreichten die Ringer von der Ruhr in den folgende Jahren die Plätze drei, vier und acht. Dieser Abwärtstrend soll in dieser Saison gestoppt werden. „Wir haben eine gute Mannschaft“, ist sich Herdeckes Vorsitzender Wilfried Potthoff sicher und prognostiziert in der Endabrechnung einen dritten Platz. Und wenn die TSG am Ende ganz oben steht? „Dann müssen wir mal sehen“, sagt Herdeckes Vorsitzender - und spricht nicht vom Aufstieg.

In der letzten Saison haben die Herdecker insgesamt 20 Ringer eingesetzt, die aber nicht alle Oberligaformat hatten. Das wird sich in diesem Jahr ändern, da den sechs Neuzugängen nur zwei Abgänge gegenüberstehen. Allerdings sind das mit Igor Domovets und Wowa Guzaev zwei Asse. Während Wowa Guzaev in seine georgische Heimat zurückkehrte, wechselte Igor Domovets ausgerechnet zum Lokalrivalen KSV Hohenlimburg. „Wir können nicht alle Wünsche erfüllen“, sagt Herdeckes Sportkoordinator Frank Meyer zu diesem Wechsel.

Dafür gelang es Frank Meyer, mit Maximilian Lodwich und Marvin Dresp zwei Hohenlimburger von der Lenne an die Ruhr zu holen. Lodwich (28) ist ein Herdecker Eigengewächs. Sein größter Erfolg war die deutsche Meisterschaft bei den Junioren in der 130 kg-Klasse. Insgesamt war der Schwergewichtler, der in beiden Stilarten eingesetzt werden kann, viermaliger Teilnehmer an deutschen Meisterschaften. Für den KSV Witten war er auch in der Bundesliga aktiv. Marvin Dresp (19) hat das Ringen beim KSV Kirchlinde gelernt, kam über Jahn Marten zum KSV Hohenlimburg. Er wird in den Klasse 66 und 74 kg im klassischen Stil ringen. Der 26-jährige Nils Holk kommt vom Ligakonkurrenten TV Essen Dellwig. Die 84-kg Klasse und die griechisch-römische Stilart sind seine Stärken, beide nahmen mehrfach an deutschen Meisterschaften teil. Holk fungiert auch noch als Kampfrichter im Ringerverband.

Den Kader vervollständigen der Iraner Havre Ebadi in den Klassen 84 bis 120 kg in beiden Stilarten, Michel Breidel (25) vom RSK Gelenau (Regionalliga Sachsen) als Fünfter bei den deutschen Meisterschaften im Freistil und Konstantin Schwarz (31) vom KSV Marten. Der Dortmunder wird in der 55 kg-Klasse, die von der TSG zuletzt oft nicht besetzt werden konnte, in beiden Stilarten eingesetzt.



10.04.2012
Jahreshauptversammlung (30.03.2012)

Niemann ist von der ersten Stunde an dabei





05.04.2012
Dart-Turnier (13.01.2012)

Manuel Meyer, Daniel Beucke & Manfred Preuß auf dem Sieger-Treppchen

Am 13. Januar 2012 fand das tradionelle Dart-Turnier der TSG für Mitglieder statt. Nachdem das letzte Dart-Turnier kaum Zuspruch fand, versammelten sich 20 "Profi"-Spieler im Trainingszentrum der TSG. Zahlreiche Fans feuerten zudem ihre Schützlinge an. Gespielt wurde im nordischen System. Sieger des Dart-Turniers wurde wieder einmal Manuel Meyer, der knapp gegen den Newcomer Daniel Beucke gewinnen konnte. Auf den 3. Platz landete diese Jahr der Titelverteidiger Manfred Preuß.

Insgesamt lässt sich festhalten, dass das Dart-Turnier ein tolles Event war, das sicherlich im nächsten Jahr wiederholt wird. Einen herzlichen Dank an den Festausschuss der TSG.

weiter Fotos findet Ihr hier oder in der Gallerie...



28.03.2012
Landesmeisterschaft (25.03.2012)

Landesmeistertitel für Leo Lisin und David Mkrtchyan

Am Sonntag wurden in Neuss die Landesmeisterschaften des Ringerverbandes NRW ausgetragen. Startberechtigt waren bei dem im griechisch-römischen Stil ausgetragenen Turnier die C-, D- und E-Jugendlichen Nachwuchsringer.

Unter den 160 Sportlern, die trotz des sommerlichen Wetters den Weg nach Neuss fanden, gingen auch vier der erfolgreichsten Jugendringer der TSG Herdecke an den Start.

Leo Lisin (C-Jugend 54 Kg) und David Mkrtchyan (D-Jugend 31 Kg ) hatten sich, wie bereits berichtet, bei der Landesmeisterschaft im freien Stil mit dem zweiten Platz zufrieden geben müssen, an diesem Wochenende waren die beiden nicht zu bezwingen und holten jeweils eine Goldmedaille und damit den Titel des Landesmeisters nach Herdecke. Hendrik Friese (D-Jugend 46 Kg) errang die Silbermedaille und Walter Lisin (C-Jugend 38 Kg kam nach zwei Niederlagen auf den 11. Platz.




07.03.2012
Jahreshauptversammlung am 30. März 2012

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag, den 30.03.2012 19:30 Uhr im Trainingszentrum der TSG Schwerathletik Herdecke, Goethestr.14.

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Wahl des Protokollführers
3. Protokoll der letzten ordentlichen Mitgliederversammlung (liegt schriftlich vor)
4. Ehrungen
5. Berichte:
a) Bericht des Geschäftsführers
b) Bericht des Jugendwartes
c) Bericht des Kassenwartes
d) Bericht der Kassenprüfer
e) Bericht des Sportkoordinators
f) Bericht der Übungsl.Ringen Senior. Gymn./Aerobic Frauen (Mo/Mi/Fr - Grupp.)Mo.Männ.
g) Bericht des Sozialwartes
h) Bericht des Pressewartes
i) Bericht der Frauenbeauftragten
j) Bericht des Festausschusses
Aussprache der Punkte 5a - 5j nach jedem Bericht.
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl eines Kassenprüfers
8. Sportprogramm 2012
9. Anträge
10. Festsetzung der Beiträge
11. Verschiedenes

Anträge zu dieser Versammlung müssen bis zum 23.03.2012 schriftlich an den 1. Vorsitzenden Wilfried Potthoff, Veilchenweg 35, 58313 Herdecke, eingereicht werden.


Mit sportlichem Gruß

Wilfried Potthoff
(1. Vorsitzender)



23.02.2012
Brauereibesichtigung (17.02.2012)

Mit 25 treuen TSG Mitgliedern ging es am 17.02.2012 zur Brauereibesichtigung nach Iserlohn. Nach einer ca. 45 minütigen Tour durch die Brauerei konnte nicht nur die Herstellung des "Iserlohners", sondern auch 2 Stunden der frische Geschmack des Pilses genossen werden. Feuchtfröhlich wurde auf dem Rückweg das Lied "Alle meine Freunde ..." im Minutentakt von unserem Sportsfreund Hans-Jürgen angestimmt. Die Tour wurde abschließend im Trainingszentrum an der Goethestr. im gemütlichen Beisammensein ausgeklungen. Insgesamt ein gelungener Ausflug, der nach einer Wiederholung im nächsten Jahr ruft.

Ein großes Dankeschön an unsere Sportsfreunde Michael, der den gecharterten Bus organisiert hat, und an Frank für die hervorragende Organisation.

Hier einige Impressionen von der Brauereibesichtigung:

Weitere Bilder gibt es hier



13.02.2012
Gold und 3x Silber für TSG-Nachwuchs bei Landesmeisterschaft im Ringen

Eine Goldmedaille und damit den Landesmeistertitel gewann Isabell Münter am Wochenende in Bönen. Fast 200 Nachwuchssportler fanden am Samstag und Sonntag den Weg dorthin, um an den Landesmeisterschaften des Ringerverbandes NRW teilzunehmen.

Am Samstag startete Isabell Münter in der Altersklasse der weiblichen Schüler bis 48 Kg. Bei ihrer ersten Turnierteilnahme überhaupt bestätigte sie die guten Trainingsleistungen und die Erwartungen der Trainer. Isabell überzeugte durch drei technisch überlegene Punktsiege gegen Lina-Maria Huisinga (AC Köln-Mühlheim) Lara Marie Esser (AC Ückerath) Kiana Wooning (Stommelner RV) und stand bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle vom Jugendvorstand.

"Hast du toll gemacht Isabell"

Auch wenn dann am Sonntag kein Herdecker Ringer mehr ganz oben auf dem Treppchen stand, konnte man sich über drei Silbermedaillen bei den C- und D-Jugendlichen freuen. David Mkrtchyan ging bei der D-Jugend in der Klasse bis 31 Kg sicherlich als einer der Favoriten an den Start. Mit drei Schultersiegen setzte er sich in seinem Pool souverän durch und kam so ohne eine technische Wertung gegen sich abzugeben ins Finale. Den Kampf gegen Kiril Kildau vom KSV-Efferen verlor David durch eine Schulterniederlage und ist nun Vizelandesmeister.

Ebenfalls Vizelandesmeister wurde Hendrik Friese, der in der 46 Kg-Klasse startete. Bereits im ersten Kampf verlor Hendrik gegen den späteren Goldmedaillengewinner Hüseyin Karaca. Mit zwei Schultersiegen kämpfte Hendrik sich jedoch zurück ins Turnier, bevor er im vierten und letzten Kampf eine Punktniederlage hinnehmen musste.

Bei der C-Jugend gingen mit Leo und Walter Lisin zwei weitere Herdecker an den Start. Walter kam in der mit 12 Sportlern besetzten 34 Kg-Klasse auf den 7. Platz. .
Für Leo Lisin 54 Kg reichte es nach zwei Schultersiegen und einer Niederlage ebenfalls zur Silbermedaille und damit zum Vizelandesmeistertitel.



10.02.2012
Landesmeisterschaften 2012

Silber für Daniel Beucke in Lünen

Am vergangenen Sonntag startete Daniel in der 66 Kg Klasse der Junioren. Diese fanden in Lünen statt und wurden im freien Stil ausgetragen. In der mit 6 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse wurde ein "Nordisches Turnier" ausgetragen, es musste also jeder gegen jeden auf die Matte. Die ersten drei Kämpfen gewann Daniel überlegen, durch einen Schultersieg in der ersten Runde gegen Abassin Jussufzai, einen technisch überlegenen Punktsieg 8:0, 8:0 gegen Jeremy Fassbender und einen weiteren Schultersieg in der ersten Runde gegen Lukas Korte.



Im vierten Kampf war Daniel gegen Justin Colling, dem amtierenden deutschen Vize-Meister, in der ersten Runde chancenlos und musste diese mit 0:8 Punkten abgeben.
In der zweiten Runde war Daniel dann besser auf die blitzschnellen Beinangriffe seines Gegners eingestellt und führte bis 20 Sekunden vor dem Abpfiff mit 3:0, verlor diese dann aber leider durch eine Unaufmerksamkeit mit 5:3. Der letzte Kampf gegen Robin Winkelhaus ging dann durch einen Schultersieg in der ersten Runde klar an Daniel.

Der zweite Platz, im von Daniel nicht gerade bevorzugten freien Stil und in einer Gewichtsklasse, die er in den Mannschaftskämpfen nur in Ausnahmefällen besetzt (normalerweise ringt Daniel in der 60 Kg Klasse) ist sicherlich ein schöner Erfolg.

Bereits am Samstag startete mit Marvin Dresp, der erste Herdecker Neuzugang für die Saison 2012.
Marvin ist vom Oberliga-Dauerrivalen KSV Hohenlimburg zur TSG gewechselt. Er wird die Gewichtsklasse bis 66 Kg im griechisch-römischen Stil verstärken und startete auch in dieser Gewichtsklasse bei der Landesmeisterschaft der Männer. Bei 7 Teilnehmern wurde hier im Poolsystem gerungen. Die ersten beiden Kämpfe gegen Igor Wiens (Punktsieg) und Kosim Zuhuruf (Schultersieg) gewann Marvin, bevor er gegen den in der zweiten Bundesliga für den KSV-Witten ringenden Alexander Stork in zwei Runden technisch unterlegen nach Punkten verlor. Im kleinen Finale gegen Alex Paulanyi zeigte sich dann, dass das "Abkochen" von über 5 Kg in kurzer Zeit nicht spurlos geblieben war. In der dritten Runde bereits stehend k.o. wurde er geschultert und belegte damit den undankbaren vierten Platz.



24.01.2012
Westfalenmeisterschaften 2012

Leo Lisin und David Mkrtchyan sind in Topform und werden Westfalenmeister.

Bereits am vorletzten Wochenende fanden die Westfalenmeisterschaften im freien Stil beim KSV Gütersloh statt. Leo Lisin startete in der 54 Kg Klasse der C-Jugend und belegte ;leider kampflos; den 1.Platz. Er bestritt daraufhin zwei Einlagekämpfe in der nächst höheren Gewichtsklasse bis 58 Kg die er überlegen gewann.



David Mkrtchyan ging in der 31 Kg Klasse der D-Jugend an den Start. Nach drei ungefährdeten Schultersiegen in den Vorkämpfen fand er im Finale gegen Can Oguz vom KSV Witten nicht zu seinem Stil und musste mit der Silbermedaille im Gepäck die Heimfahrt antreten. Walter Lisin belegte in der Gewichtsklasse bis 34 Kg bei der C-Jugend de 5. Platz.

Am vergangenen Wochenende hatten dann alle Kämpfer die Möglichkeit zur Revanche. Beim KSV Witten der die Meisterschaften im griechisch römischen Stil austrug trafen die meisten Athleten erneut aufeinander. Diesmal ging David höchst konzentriert auf die Matte und stand nach drei Schultersiegen erneut im Finale gegen Can Oguz.
Nach einem Kampf zweier gleichwertiger Gegner kam David in der zweiten Runde beim Punktestand von 7:5 zu einem Schultersieg und zum Titel des Westfalenmeisters. Leo Lisin startete erneut in der 54 Kg Klasse und kam nach zwei Schultersiegen zu seinem zweiten Titelgewinn.
Walter Lisin verpasste das Treppchen knapp und verbesserte sich auf den 4. Platz in der 34 kg Klasse.
Marcus Horoz belegte bei der B-Jugend bis 69 Kg den 7. Platz, Alexander Stiefel bei der A-Jugend bis 85 kg den 4. Platz.



BM_2012.jpg 04.01.2012
Trainer-Wechsel bei der TSG







Kontakt

  • TSG Schwerathletik Herdecke e.V.Postfach 1525
    58305 Herdecke
  • TrainingszentrumGoethestr. 14
    58313 Herdecke
    Telefon: 02330-13347
    Telefax: 02330-607295
  • WettkampfstätteBleichsteinhalle Herdecke
    Hengsteyseestraße 26
    58313 Herdecke

Links

Deutscher Ringer-Bund
Ringerverband NRW Landessportbund

Gallerie

weitere Fotos ...