13/9/2022

TSG Herdecke - VFK Lünen Süd 18:18

Was war das für ein Krimi in der heimischen Bleichsteinhalle! Mission Titelverteidigung geht in die nächste Runde. Die TSG zeigt im ersten Heimkampf eine taktisch starke Mannschaftsleistung gegen den favorisierten Gegner aus Lünen. Bis zum Schluss wurde jeder Punkt ausgekämpft. Im letzten Kampf konnte dann das Duell mit einem Gleichstand beendet werden. Geschlossen blicken wir auf einen spannenden Kampftag zurück. 57 KG Freistil Samim startete gut in den Kampf und ließ zuerst nichts anbrennen, denn jeder Mannschaftpunkt war zu sammeln oder gar zu verteidigen. Leider gab er nach 6 Minuten 11 Zähler ab und konnte schlimmeres verhindern. 130 Kg Greco Mohammad traf auf Faruk Uzun.

Mohammad nutzte seinen Gewichtsvorteil und sammelte an der Zone Punkte bis er zuletzt seinen Gegner in der Bodenlage durchdrehen konnte. Zwei Zähler für unseren 130er 61KG Greco Ein bärenstarker Gegner war nun für unser Talent Szaby zu besiegen. Ein spannender Kampf auf Augenhöhe. Szaby knüpfte an seine Leistung in Witten-Annen an und erkämpfte sich einige Punkte. Szaby versuchte sich mit allen Mitteln den Vorteil zu erkämpfen. Leider sah das der Kampfrichter anders. Nun dreht Szobi nochmal richtig auf und schulterte seinen Gegner 1 Sekunde vor dem Gong. Die Halle tobte! Hier war also wirklich etwas zu holen.

98 Kg Freistil Mehdi kämpfte 6 Minuten lang mit Harun Uzun. Mehdi war durchaus der aktivere und bessere Kämpfer auf der Matte doch er schaffte es nicht seine Beinangriffe zu platzieren. Der 10 KG schwerere Lünener konnte dennoch die Niederlage nicht verhindern und Mehdi sicherte der TSG einen weiteren Punkt. 59 KG Frauen ungeschlagen bleibt ungeschlagen. Vivi schulterte ihre Gegnerin schon nach knapp 30 Sekunden und sicherte weitere 5 Punkte. Die Punktetafel lässt gutes erahnen. 66 Kg Freistil Der angeschlagene Tuki stellte sich nochmal in den Dienst der Mannschaft. Ähnlich wie im Kampf gegen Annen war die Mission, Punkte verteidigen. Tuki in gewohnter Manier mit Durchhaltevermögen und Motivation gab nach 6 Minuten nur 2 Mannschaftspunkte nach Lünen ab.

86 KG Greco Unser Freistilspezialist Arsalan machte einen starken Kampf in der ungeliebten griechisch römischen Stilart. Arsalan konterte seinen Gegner gekonnt aus und sammelte insgesamt 9 Zweierwertungen durch Durchdreher oder Konterangriffen. Eine starkes Endergebnis, dass nicht abzusehen war. Weiter so! 71 KG Greco Kuti bekam es mit einem sehr starken Kontrahenten aus Lünen zu tun. Kuti und Önder schenkten sich nichts. Schon in der ersten Runde gingen bei einem geringen Punktestand die Blicke auf die Zeittafel.  Man sah es beiden Athleten an, bloß keinen Fehler zu begehen, um den Gegner zu stärken. So ging der Kampf leider mit einem Mannschaftspunkt Richtung Lünen. Dennoch eine starke Leistung von unseren Neuzugang. 80 KG Same lieferte einen starken Kampf gegen Stefan Obst. Die Zuschauer kamen hierbei auf ihre Kosten. Zur Halbzeit führte Same durch starke Konteraktionen mit 4:1. Nach der Pause drehte sein Gegner etwas auf und gewann am Ende mit 9:4. Allerdings wurden Same mindestens 4 Punkte nicht gewährt, so dass am Ende 2 Mannschaftspunkte an  Gegner gingen. Trotzdem die Anweisungen der Trainer gut umgesetzt und für die Mannschaft das beste rausgeholt💪🏽💪🏽💪🏽65 KG Frauen

Wille, Ehrgeiz, Mut und Siegeswille zeigt Fabi immer schon vor dem Kampf. Man sieht es förmlich in ihren Augen, Bewegungen und in der Mimik und Gestik. Die Gegnerin: keine Chance! Fabi schulterte ihre Gegnerin in der ersten Aktion und brachte 2 Mannschaftspunkte für die Mannschaft ein! Klasse Fabi💪🏽75 KG LL
Unser Eigengewächs David hatte es mit dem starken rumänischen Kaderringer Costel Tarcoci zu tun.

Davo hat alles getan was in seiner Macht stand. Allerdings war an diesem Abend gegen den erfahrenen Costel nichts zu holen. TÜ Sieg für Lünen 15:0. 75 KG GR

Vor dem letzten Kampf stand es 18:14 für unsere TSG. Die Anweisung von den Trainern für unseren Ali Al-Mafradi gegen den übermächtigen Gegner Israfel Yagubzade war: nicht auf Schultern zu verlieren. Ali kämpfte beherzt gegen seinen starken Gegner und verhinderte am Ende, mit viel Kampf, eine Schulterniederlage und verlor am Ende 16:1 und gab lediglich 4 Mannschaftspunkte ab. Ein gerechtes Unentschieden 18:18 und somit weiterhin ungeschlagen und Tabellenführer. Was für ein Showdown am Samstagabend in Herdecke. Die Trainer Recep Mercan und Daniel Beucke sind stolz auf die geschlossene Mannschaftsleistung. So wollen wir es in Herdecke sehen!Am 01.10.2022 findet der nächste Kampf gegen die 2. Mannschaft von KSV Witten statt. Bis dahin sind wir die Nr. 1 im Revier 💪🏽🤼🐅

Zurück zur Startseite